Mercedes-Deal rückt näher

Hamilton wohl vor Vertragsverlängerung

Lewis Hamilton
© dpa, David Davies, LM lop fgj

28. September 2020 - 9:52 Uhr

Auf 130-Millionen-Euro geeinigt

Das Renn-Wochenende von Sotschi lief nicht wirklich nach Plan für den amtierenden Weltmeister, doch möglicherweise kann Lewis Hamilton seinen Regel-Fauxpas beim Großen Preis von Russland schnell mit einer guten Nachricht vergessen machen: Der Brite soll kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Mercedes stehen.

Für 3 weitere Jahre

Wie die 'Daily Mail' berichtet, hat das Warten wohl ein Ende: Dem 35-Jährigen, dessen Kontrakt Ende 2020 ausläuft, soll ein neuer Drei-Jahres-Vertrag vorliegen. Der britischen Zeitung zufolge habe Hamilton dem Deal "im Prinzip" zugestimmt und es sei "nur noch eine Frage der Zeit, bis die Vertragsverlängerung bekannt gegeben" werde. Obwohl Hamiltons ursprüngliche Gehaltsvorstellungen vom Daimler-Vorstand in Stuttgart zurückgewiesen wurden, sei man nun zu einer Einigung gekommen. Der sechsfache Weltmeister soll demnach etwa 130 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren kassieren.

Bottas-Deal schon fix

Bereits im Februar hatte Mercedes-Teamchef Toto Wolff einen zeitnahen Deal mit dem Muster-Piloten angekündigt. Dann kam Corona und brachte die Formel-1-Saison gehörig durcheinander. Während Teamkollege Valtteri Bottas bereits mit den Silberpfeilen verlängerte, sah Hamilton die rechte Zeit für Vertragsverhandlungen nicht: "So viele Leute weltweit haben ihre Jobs verloren, sind arbeitslos. Sich dann hinzusetzen, und einen großen Vertrag zu verhandeln, erscheint mir da gerade einfach nicht wie die wichtigste Angelegenheit für mich."

Auf den Spuren von Schumi

Dass der Brite sich auch in Zukunft im Mercedes-Boliden sieht, versicherte der 35-Jährige jedoch schon damals: "Ich möchte weiter abliefern, so lange ich kann und auch in Zukunft hier sein", so Hamilton. Dass der amtierende Weltmeister abliefern kann, beweist Hamilton von Rennen zu Rennen. Den magischen Rekord von 91 Siegen, den Formel-1-Legende Michael Schumacher noch alleine hält, könnte Hamilton bereits beim nächsten Rennen – ausgerechnet auf dem Nürburgring – einstellen. Und mit großer Sicherheit wird der Mercedes-Pilot diesen noch deutlich übertrumpfen.