RTL News>Formel 1>

Formel 1: McLaren stellt MCL34 sowie das Fahrer-Duo Carlos Sainz jr. und Lando Norris vor

Präsentation des MCL34

McLaren: Mit markantem Spruch in die neue Formel-1-Saison

Der neue McLaren mit dem neuen Fahrer-Duo Lando Norris (vorn) und Carlos Sainz jr.
McLaren
McLaren

Traditionelle Lackierung

Im traditionellen Papaya-Orange und mit einem markanten Motto für die Saison hat McLaren das neue Auto präsentiert.

Bei McLaren ist alles neu

Der MCL34
Der MCL34
McLaren

McLaren hat bei seiner Präsentation im Werk in Woking nicht nur den MCL34, sondern auch das runderneuerte Fahrer-Duo mit Carlos Sainz jr. und Lando Norris vorgestellt. Der Spanier kam von Renault, der Engländer stieg von der Formel 2 in die Königsklasse auf.

Der Bolide, der unter dem Motto "fearless forward" ("furchtlos vorwärts") präsentiert wurde, kommt auch in diesem Jahr im papaya-orangefarbenen Look daher, nur am Heck gibt es mehr Blau zu sehen. Was fehlt, ist ein Hauptsponsor, denn an der Flanke des Bolilden ist noch jede Menge Platz.

Für Norris wird ein Kindheitstraum wahr

"Ich bin gespannt auf die Tests und aufgeregt, in McLaren-Farben Rennen zu fahren. Ich weiß, dass jeder in der Fabrik über den Winter hart gearbeitet hat, um uns auf diese Saison vorzubereiten, und ich denke, das Team hat einen fantastischen Job gemacht", sagte Sainz.

Auch Teamkollege Norris kann es natürlich kaum erwarten, endlich ins Cockpit zu steigen. "Ich habe im Winter hart gearbeitet, um mich auf die Formel 1 vorzubereiten. Seit ich ein Kind war, ist die Formel 1 mein Traum gewesen. Der MCL34 sieht toll aus, und jetzt will ich ihn fahren."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

DatumTeamOrt
07. FebruarHaas F1Online / nur Lackierung
11. FebruarToro RossoOnline-Präsentation
11. FebruarWilliams RacingGrove (GBR) / nur Lackierung
12. FebruarRenault F1Enstone (GBR)
13. FebruarMercedesSilverstone (GBR)
13. FebruarRed Bull RacingSilverstone (GBR)
13. FebruarRacing PointToronto (CAN) / nur Lackierung
14. FebruarMcLarenWoking (GBR)
14. FebruarAlfa Romeo RacingFiorano (ITA)
15. FebruarFerrariMaranello (ITA)