Tagesbester Valtteri Bottas überzeugt im 2. Training auf seiner Lieblingsstrecke

Sebastian Vettel kämpft im Ferrari um den Anschluss
© imago/Motorsport Images, Jerry Andre, imago sportfotodienst

23. November 2018 - 19:59 Uhr

Sebastian Vettel und Ferrari kämpfen sich näher dran

Beim Saisonfinale der Formel 1, dem Großen Preis von Abu Dhabi (Sonntag ab 13.15 Uhr Uhr live bei RTL oder im RTL-Livestream bei TVNOW.de), bahnt sich ein spannender Dreikampf zwiswchen Mercedes, Red Bull und Ferrari an. Schnellster Mann auf dem Yas Marina Circuit und damit Tagesbester war Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Aber dahinter sind die Abstände hauchdünn.

Valtteri Bottas überzeugt mit Tagesbestzeit.

In 1:37,236 Sekunden war Bottas, der hier im Vorjahr eindrucksvoll gewonnen hatte, nicht zu schlagen. Mit der Winzigkeit von 44 Tausendstelsekunden folgte Max Verstappen im Red Bull. Der junge Holländer hatte die Auftaktsession in Abu Dhabi überlegen für sich entschieden und gehörte auch jetzt zu den Besten - sowohl auf eine schnelle Runde gestoppt als auch mit vollen Tanks.

Daniel Ricciardo stellte den zweiten Red Bull auf Platz 3 (+ 0,192), gefolgt von Weltmeister Lewis Hamilton (+ 0,207) im Mercedes. Erst auf den Rängen 5 und 6 folgte das Ferrari-Duo Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel. Dem Finnen, der sein letztes Renn-Wochenende für Ferrari bestreitet, fehlten 0,225 Sekunden auf seinen Landmann auf Platz 1. Vettel hatte 0,333 Skunden Rückstand. Alle Topzeiten wurden auf dem Hypersoft-Reifen gefahren.

Nico Hülkenberg auf gutem Weg

Bei diesen knappen Abständen scheint alles möglich. Was den Ferrari-Fans allerdings Sorgen bereiten dürfte, sind die Abstände auf den Longruns. Mit vollen Tanks war Red Bull das tonangebende Team, gemeinsam mit Mercedes. Ferrari gelang es nicht, die Reifen gescheit ans Arbeiten zu bekommen - und so verloren Vettel und Räikkönen zwischen 0,5 und 1 Sekunde pro Runde.

Nico Hülkenberg beendete das 2. Training auf dem 8. Platz (+ 0,994). Für das französische Werksteam geht es in Abu Dhabi noch darum, den 4. Platz in der Konstrukteurs-WM klarzumachen. Und das sieht nach Tag 1 in Abu Dhabi gar nicht so schlecht aus.

Zum Nachlesen: Das 2. Training in Abu Dhabi im Live-Ticker

Alle Ergebnisse zum GP in Abu Dhabi