Schlammschlacht im F1-Zirkus

Verstappen geht auf Rosberg los

F1 Grand Prix of Italy - Practice
F1 Grand Prix of Italy - Practice
© Getty Images, Bongarts

09. September 2019 - 16:06 Uhr

Einlauf für Rosberg

Dunkle Wolken am F1-Himmel: Zwischen Max Verstappen und Nico Rosberg kracht es gewaltig. Nachdem der Weltmeister von 2016 den Red-Bull-Piloten in seiner Rennanalyse zu Spa kritisiert hatte, schlägt der Holländer nun zurück. Und wie!

Kritik an Verstappens Spa-Manöver

"Es ist mir egal, was er auf seinen Kanälen verbreitet. Es scheint, als wenn Rosberg jetzt immer versucht, eine gegensätzliche Meinung zu vertreten. Vielleicht will er damit mehr Zuschauer anlocken. Das macht er andauernd. Zu Beginn des Jahres nannte er mich einen Narzisst. Das war sehr extrem", sagte Verstappen in einem Interview mit "De Telegraaf".

Was war passiert? Rosberg nannte Verstappen nach seinem Crash mit Kimi Räikkönen zu "aggressiv. Ich verstehe nicht, wieso er voll auf dem Gas bleibt, wenn das Auto schon kaputt ist und er es dann wegwirft. Das machte nicht viel Sinn, war nicht gut von ihm."

"Er hat kein Charisma"

Worte, die den 21-Jährigen wohl ins Mark trafen. Denn es wurde persönlich.  "Er hat kein Charisma und keine richtige Aufgabe. Das ist auch sein Problem. Vielleicht will er Geld mit seinem Youtube-Kanal verdienen. Er hätte einfach weiter fahren sollen, dann hätte er vielleicht schon mehr Geld verdient."