Formel 1: Lewis Hamilton nimmt Sebastian Vettel nach Japan-GP vor den Medien in Schutz

Motorsports: FIA Formula One World Championship WM Weltmeisterschaft 2018, Grand Prix of Russia, 5 Sebastian Vettel (GER, Scuderia Ferrari), 44 Lewis Hamilton (GBR, Mercedes AMG Petronas Motorsport), Sochi Russia
Konkurrenten, aber auch Kollegen: Lewis Hamilton (rechts) nimmt Sebastian Vettel in Schutz © imago/HochZwei, HOCH ZWEI, imago sportfotodienst

Harte Kritik an Vettel nach Auftritt in Japan

"Ein schwächlicher Pilot, der aus seinen Fehlern nichts lernt." Das war eine der heftigen Kritiken gegen Sebastian Vettel nach seinem sechsten Platz beim Japan-GP in Suzuka. Jetzt stellt sich ausgerechnet sein ärgster Widersacher vor den Ferrari-Piloten.

Hamilton hat nach Vettel-Fehlern WM-Titel so gut wie sicher

Auf der Strecke sind Sebastian Vettel und Lewis Hamilton Konkurrenten, führen seit Jahren ein packendes Duell um die Weltmeisterschaft. In dieser Saison dürfte der Brite den Titel nach den vergangenen Wochen so gut wie sicher haben. Abseits der Fahrbahn sind Hamilton und Vettel aber auch Kollegen - die schonmal füreinander einspringen.

In Japan kollidierte Vettel bei einem gewagten Überholmanöver mit Max Verstappen, verpasste so ein besseres Ergebnis als Platz sechs. Den erneuten Fehler des 31-Jährigen kommentierten gerade die Medien sehr scharf. Vettel selbst ist mit seiner Vielzahl an sportlichen Verfehlungen schließlich der Hauptverantwortliche dafür, dass die WM frühzeitig entschieden sein dürfte.

Hamilton stellt sich vor Vettel

Die Kritik am Ferrari-Piloten ist für Hamilton jedoch zu drastisch. "Ich finde, die Medien sollten respektvoller mit Sebastian umgehen. Ihr könnt euch einfach nicht vorstellen, wie schwer es ist, auf unserem Level zu performen. Das gilt für jeden Sportler, der an der Spitze kämpft. Wir sind auch nur Menschen und man kann davon ausgehen, dass wir auch einmal Fehler machen", postete der vierfache Weltmeister auf Instagram.

Entscheidet sich die WM schon in Austin?

Beim nächsten Rennen, dem Großen Preis der USA in Austin (am 21. Oktober ab 19.05 Uhr live bei RTL oder online im RTL-Livestream bei TVNOW.de), kann Hamilton seinen fünften Titel fix machen. Dafür benötigt der Brite seinen zehnten Saisonsieg und Vettel dürfte bestenfalls Dritter werden.