Formel 1: Lewis Hamilton mit Bestzeiten bei Tests in Bahrain

© REUTERS, HAMAD I MOHAMMED, HM/DAM

22. April 2017 - 10:43 Uhr

Zeiten spielten nur untergeordnete Rolle

Bei Tests in Bahrain war Lewis Hamilton im Mercedes Tagesschnellster. Der Vizeweltmeister drehte auf dem Sakhir-Circuit 97 Runden und brauchte für seinen schnellsten Umlauf 1:31,358 Minuten, war damit aber mehr als 2,5 Sekunden langsamer als Teamkollege Valtteri Bottas bei seiner Pole am vergangenen Samstag.

Viele Teams mit technischen Problemen

Dabei hatte der Tag für den Briten mit Problemen begonnen. Sein Silberpfeil blieb liegen, nach 30 Minuten Pause ging es aber weiter. Auch bei Red Bull streikte die Technik. Daniel Ricciardo kam nur auf 45 Turns - dann war Schluss. Sebastian Vettel (89) absolvierte im Ferrari Reifentests.

Für McLaren-Honda setzte sich die Serie von Pleiten, Pech und Pannen fort. Der britische Testfahrer Oliver Turvey musste seinen Wagen nach nur zwei Runden notgedrungen wieder abstellen. Nach einem Wasserleck am Energierückgewinnunsgsystem musste McLaren-Honda den Motor wechseln. Turvey kehrte nicht auf die Strecke zurück,