Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Vertragspoker mit Hamilton

Mercedes-Boss Wolff rechnet mit „Überraschungen“

Formel-1-Weltmeistr Lewis Hamilton und Mercedes-Boss Toto Wolff
Formel-1-Weltmeistr Lewis Hamilton und Mercedes-Boss Toto Wolff
© Pool via REUTERS, KENAN ASYALI, /FW1F/Kenneth Ferris

11. Januar 2021 - 19:17 Uhr

Wie geht’s mit dem Weltmeister weiter?

Ende 2020 lief der Vertrag von Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes aus und noch immer ist die zukünftige Zusammenarbeit zwischen dem Briten und dem deutschen Rennstall nicht in trockenen Tüchern. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bleibt trotz aller Ungewissheit jedoch locker.

Zukunft weiter offen

"Das macht mir keine Sorge, weil ich immer die Entscheidung von Lewis respektieren werde. Ob er nun noch für eine lange Zeit bei uns bleibt oder den Sport verlässt und anderen Interessen nachgeht", sagte der Miteigentümer der Silberpfeile im Gespräch mit dem Magazin "Autosport".

Wolff hat Hoffnung auf gemeinsame Zukunft

Der Österreicher vermutet, dass sich die Entscheidung möglicherweise noch ein wenig hinziehen könnte – denn: Die Verlängerung von Hamiltons Vertrag sei alles andere als Formsache. "Ich glaube, wir müssen uns darauf einstellen, dass er noch ein paar Überraschungen im Ärmel hat", erklärte Wolff und stellte anschließend klar: "Aber zur gleichen Zeit reden wir auch viel und sind sehr transparent miteinander. Ich glaube, dass wir zusammen immer noch einiges erreichen können."

Bislang keine Einigung

Nach der vergangenen Saison, in der Hamilton seinen überragenden siebten Weltmeister-Titel feierte, war der Vertrag des Briten ausgelaufen. Finanzielle Forderungen des 36-Jährigen, Diskussionen um eine mögliche Zusammenarbeit mit Youngster George Russell und auch die Corona-Pandemie waren Gründe dafür, dass eine Verlängerung mit Hamilton bislang nicht zustande kam.

Hamilton – der Idealtyp eines Formel-1-Fahrers

Trotzdem würde Wolff auch in Zukunft gerne mit Hamilton zusammenarbeiten. "In der Formel 1 ging es immer um den besten Mann und die beste Maschine. Bester Mann heißt der schnellste Fahrer und auch intelligenteste Fahrer. Das ist jemand, der die Dynamik und die technischen Fähigkeiten in seinem Team versteht, und sich selbst im Kontext dieser Organisation sieht und nicht als Zentrum das Universums, wo sich alles nur um die Sonne dreht", sagte der 48-Jährige über Rekord-Weltmeister Hamilton.

Video: So tickt Lewis Hamilton

Auch interessant