Quali-Facts zum Großen Preis von Abu Dhabi

Formel 1: Lewis Hamilton feiert die 88. Pole seiner Karriere

Lewis Hamilton
Lewis Hamilton
© Imago Sportfotodienst

30. November 2019 - 17:17 Uhr

Daten, Fakten und Zahlen zur Quali in Abu Dhabi

Weltmeister Lewis Hamilton hat beim letzten Grand Prix des Jahres in Abu Dhabi noch einmal richtig aufgetrumpft. Vor seinem 250. Grand Prix feierte der Brite in der Wüste gleich zwei Schnapszahljubiläen und einen Streckenrekord. Teamkollege Valtteri Bottas bleibt trotz Gridstrafe ein Konstanz-Monster und Lando Norris entscheidet das teaminterne Duell auf der Zielgeraden knapp für sich. Interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Qualifying beim Großen Preis von Abu Dhabi (Sonntag ab 17.15 Uhr live bei RTL oder online im Livestream bei TVNOW.de und in der TVNOW App).

Teaminterne Quali-Duelle 2019

Mercedes: Lewis Hamilton - Valtteri Bottas 14:7
Ferrari: Sebastian Vettel - Charles Leclerc 9:12
Red Bull: Max Verstappen - Alexander Albon 8:1
Renault: Nico Hülkenberg - Daniel Ricciardo 7:14
Haas: Roman Grosjean - Kevin Magnussen 8:13
Racing Point: Sergio Perez - Lance Stroll 19:3
McLaren: Carlos Sainz - Landon Norris 10:11
Alfa Romeo: Kimi Räikkönen - Antonio Giovinazzi 11:10
Toro Rosso: Daniil Kvyat - Pierre Gasly 2:7
Williams: Robert Kubica - George Russell 0:21

Mercedes feiert doppeltes Schnapszahl-Jubiläum

  • 88. Pole für Lewis Hamilton
  • 111. Pole für ein Mercedes-Werksteam
  • 194. Pole für einen Mercedes-Motor

In diesem Jahr ging der Weltmeister eher sparsam mit dem ersten Startplatz um. In Abu Dhabi feierte Hamilton erst seine fünfte Pole Position der Saison. 

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hamilton: Streckenrekord und Jubliäum

Hamilton und Abu Dhabi haben eine ganz besondere Beziehung. In elf Jahren Wüsten-Rennen holte der Brite zum fünften Mal die Pole Position, eine Quote von gut 45 Prozent.

Für den Mercedes-Piloten ist Abu Dhabi bereits sein 250. Grand Prix, 83 entschied er für sich.

Norris entscheidet Team-Duell

Valtteri Bottas jagt Hamiltons-Rekord im Qualifying: Der Finne schaffte seit Australien 2017 zum 62. Mal in Folgeden Sprung in Q3. Die Bestmarke in dieser Statistik hält Hamilton, der zwischen China 2010 und Belgien 2013 66 Mal Q3 erreichte. Trotz der Zurücksetzung auf den letzten Startplatz fuhr Bottas deshalb Vollgas. 

Bei McLaren sind die Teamkollegen voll auf Augenhöhe: Lando Norris entschied erst in Abu Dhabi das interne Quali-Duell für sich. Verkehrte Welt herrscht hingegen bei Williams: Der scheidende Robert Kubica konnte kein einziges Match gewinnen.