Formel 1: Lewis Hamilton befreit sich vom WM-Fluch - die Fakten zum Rennen in Sao Paulo

© Getty Images, Bongarts, wt

11. November 2018 - 22:09 Uhr

Race-Facts zum Großen Preis von Brasilien

Erst mit seinem 5. WM-Titel gelingt es Lewis Hamilton eine Negativserie zu beenden, sein Mercedes-Team stellte einen Ferrari-Rekord ein. Interessante Zahlen, Daten und Fakten zum Großen Preis von Brasilien auf dem Autodromo Jose Carlos Pace in Sao Paulo.

Lewis Hamilton gelingt erster Sieg als gekrönter Weltmeister

72. Sieg für Lewis Hamilton
86. Sieg für ein Mercedes-Werksteam
172. Sieg für Mercedes als Motorenhersteller

Eine Serie ist gerissen: Erstmals in seiner Karriere gewinnt Hamilton einen Grand Prix nachdem er seinen WM-Titel perfekt gemacht hat.

Mit seinem 72. Sieg verkürzt Hamilton seinen Rückstand in der ewigen Bestenliste auf Spitzenreiter Michael Schumacher auf 19 Erfolge, sein Vorsprung vor Vettel beträgt nun 20 Siege.

Lewis Hamilton macht nächsten Rekord perfekt

Hamilton holt in Sao Paulo seinen 10. Saison-Sieg - damit hat er 50 Prozent aller Rennen in dieser Saison gewonnen.

Das ist erst die 8. Saison in der F1-Historie, in der ein Fahrer 10 oder mehr Siege einfahren kann. Hamilton gelingt dies schon zum 4. Mal - das ist Rekord. Sebastian Vettel und Michael Schumacher teilen sich den Rekord für die meisten Siege in einer Saison (13).

Auf dem Autodromo Jose Carlos Pace gewinnt Hamilton nach 2016 erst zum 2. Mal. Es ist damit der 10. Pilot, dem mehr als einen Sieg in Interlagos gelingt. Rekordsieger in Sao Paulo ist Michael Schumacher mit 4 Erfolgen vor Sebastian Vettel (3 Siege).

Mercedes egalisiert Ferrari-Rekord

Mercedes gewinnt zum fünften Mal in Serie Fahrer- und Konstrukteurs-Titel und zieht damit mit Ferrari gleich, das von 2000 bis 2004 beide WM-Titel holte.

Bei allen 188 Rennen, die Mercedes als Team in der Formel 1 absolvierte, saß ein 5-maliger Weltmeister in einem der Silberpfeil: Entweder Juan-Manuel Fangio, Michael Schumacher oder Lewis Hamilton.

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas fährt die 10. Schnellste Rennrunde seiner Karriere.

Kimi Räikkönen stellt seinen eigenen Rekord ein

Mit seinem 12. Podestplatz in dieser Saison stellt Ferrari-Mann Kimi Räikkönen seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2005 ein.

Als 3. holt Räikkönen außerdem die 20. finnische Podiumsplatzierung in dieser Saison und baut damit die finnische Führung in der Länderwertung aus.

Für Räikkönen war es außerdem der 150. Grand Prix für den gleichen Hersteller. Damit zieht er in dieser Wertung mit David Coulthard gleich, der 150. Grand Prix für McLaren fuhr. Mehr F1-Rennen für ein Team fuhr nur Michael Schumacher - 180 für Ferrari.

Vettels Brasilien-Serie gerissen

Auch eine Vettel-Serie reißt: Bislang war Vettel in Sao Paulo nie schlechter als Zweiter, wenn er aus der ersten Reihe startete. Dieses Mal reichte es für Startplatz 2 nur zu Rang 6 für den Deutschen.

Der Brasilien-GP bei TVNOW.de und in der TV NOW App online ansehen

Das Rennen in Brasilien im Liveticker nachlesen

Alle Ergebnisse aus Brasilien gibt es hier