Weil es nicht läuft

Lando Norris hockt zwei Stunden beim Doping Test

F1 Grand Prix of Tuscany
© Getty Images, Bongarts, XX2 / XX2

13. September 2020 - 22:15 Uhr

Nach Rang sechs in Mugello

Im Rennen selbst lief es für Lando Norris bei all dem Chaos gar nicht schlecht: Der McLaren-Pilot landete am Ende auf Rang sechs. Danach lief es aber gar nicht mehr – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Brite musste zum Doping-Test und konnte einfach keine Probe abgeben.

Norris twittert beim Warten auf den Toilettengang

"Ich muss einen Doping-Test machen, bei dem man in einen Becher pinkeln muss. Warum fühlt sich mein Körper dabei so an, als hätte ich 30 Tage nichts getrunken", schreibt Norris in seiner typisch lockeren Art. "Sitze hier seit zwei Stunden." Läuft bei ihm – nicht.

Die Erinnerung seines Handys später, dass sein Körper Wasser brauche, bringt den 20-Jährigen in dem Moment auch nicht weiter. Norris twittert: "F*** dich, Handy."

Neben der Freude über sein nächstes Ergebnis in den Punkten sendet der McLaren-Fahrer auch Glückwünsche an seinen Kumpel Alex Albon, der in Mugello seine Podiums-Premiere feierte: "Ich freue mich so für dich, Alex!"

Vettel: "Rang 10 - mehr war nicht drin"

Hamilton: "Puh, ich bin kaputt"