Die magische Marke vor Augen

91 Formel-1-Siege: Lewis Hamilton greift in Russland nach dem Schumacher-Rekord

32A25A00FCF285A0.jpg
© AP, Jennifer Lorenzini, VM

24. September 2020 - 16:54 Uhr

Zwei ganz unterschiedliche Siegertypen und eine Bestmarke

Fans, Experten und Kollegen zweifeln schon lange nicht mehr daran, dass Lewis Hamilton die einst für unschlagbar gehaltenen Rekorde von Michael Schumacher knackt. Die Frage ist nur noch: Wann? Beim Großen Preis von Russland in Sotschi (Samstag ab 13 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr live bei RTL und TVNOW) hat es der Brite in der Hand, mit einem Erfolg im Rennen die Schumacher-Marke von 91 Siegen zu egalisieren. Ein Meilenstein. Und für Hamilton eben doch noch lange nicht das Ende – auch wenn er noch immer keinen Vertrag für 2021 unterzeichnet hat.

Vor 14 Jahren: Schumacher feierte seinen 91. und letzten F1-Sieg

Es war der 1. Oktober 2006 in Shanghai, das drittletzte Rennen der damaligen Saison. Beim China-GP startete Michael Schumacher im Ferrari nur von Startplatz sechs – WM-Rivale Fernando Alonso im Renault gingt von der Pole ins Rennen.

Im Regen von China sprach das Chaos aber für Schumi. Der Deutsche ging in Führung, Alonso warf ein verpatzter Boxenstopp zurück. Am Ende siegte Schumacher mit 3,1 Sekunden Vorsprung. Sein 91. Erfolg in der Königsklasse. Ein letztes Mal stand er in der F1 ganz oben. Ein letztes Mal übernahm er die WM-Führung – auch wenn es am Ende nicht zum Titel reichen sollte.

Michael Schumacher (Deutschland / Ferrari) heißt der Sieger des Großen Preises von China 2006
Michael Schumacher - der Sieger des Großen Preises von China 2006
© imago/Andreas Beil, imago sportfotodienst

91 Siege: Magische Zahl schwebt über Russland-GP

Fast auf den Tag genau 14 Jahre später sind die Vorzeichen für den Russland-GP 2020 ganz andere. Und doch schwebt über allem wieder die magische Marke von 91 Siegen.

Lewis Hamilton reist als klarer WM-Leader (55 Punkte vor Valtteri Bottas) ans Schwarze Meer. Der siebte Titel ist für ihn im Corona-Jahr zum Greifen nahe. Unglaublich. Es sieht alles danach aus, dass sich der Mercedes-Star am Ende des Jahres gemeinsam mit Michael Schumacher Rekordchampion nennen darf. Ein Sieg in Russland würde ihn diesem Ziel wieder ein kleines Stückchen näher bringen.

Hamilton demütig: "Hätte ich nie gedacht"

Eben jener Sieg wäre für Hamilton auch gleichbedeutend mit der Einstellung des Schumacher-Rekords. "Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal an diesem Punkt sein würde", sagte Hamilton nach Sieg Nummer 90 in Mugello demütig.

Dabei hat der 35-Jährige längst schon einen Schumacher-Rekord nach dem anderen erobert: Allein die Bestmarke der meisten WM-Punkte, meisten Führungskilometer, meisten Podestplätze und meisten Zielankünfte in den Punkten kamen diese Saison hinzu.

Schumacher der Größte seiner Zeit - Hamilton seitdem der Allerbeste

Das einzige, was ihm derzeit noch fehlt, ist ein Vertrag für die Saison 2021. Die Zeichen stehen schon lange auf Vertragsverlängerung bei Mercedes – aber: "Wir brauchen einfach etwas Zeit dafür", hatte Mercedes-Teamchef Toto Wolff erklärt. Ob Hamilton erst als siebenmaliger Champion und alleiniger Rekordhalter in Sachen meiste Siege unterzeichnen will? Fraglich.

So wirklich zweifelt aber niemand daran, dass der Brite in der kommenden Saison Jagd nach Titel Nummer acht machen wird. Im Silberpfeil. Um alle Schumacher-Rekorde zu toppen.

Dass Schumi dennoch der Größte seiner Zeit bleiben wird, steht außer Frage. Schumachers Zeit war aber damals – Hamiltons Zeit ist jetzt. Und wenn alles normal läuft, auch über 2020 hinaus.