Ersatz für Perez bei Racing Point

Blitz-Comeback: Hülkenberg startet beim Großbritannien-GP

01. August 2020 - 10:57 Uhr

Racing Point bestätigt RTL-Bericht

Das Blitz-Comeback von Nico Hülkenberg in der Formel 1 ist perfekt. Der 32-Jährige ersetz den positiv auf das Coronavirus getesteten Sergio Perez bei Racing Point. Das Team bestätigte entsprechende Informationen von RTL. Hülkenberg wird an diesem und am nächsten Wochenende neben Teameigner-Sohn Lance Stroll für Racing Point bei den beiden Rennen in Silverstone (Sonntag, ab 14 Uhr live bei RTL und online auf TVNOW) Gas geben.

Deutscher kennt das Team

Racing Point hatte Hülkenberg am Donnerstag nach England geholt, dort musste er sich zunächst einem Coronatest unterziehen. Dieser viel negativ aus, damit ist der Deutsche startberechtigt.

"Hulk" fuhr bereits von 2014 bis 2016 für den Racing-Point-Vorgänger Force India. Er bringt die Erfahrung von 177 Formel-1-Rennen mit.

FILE - epa04993787 German Formula One driver Nico Hulkenberg of Sahara Force India F1 Team during the third practice session at the Circuit of the Americas, in Austin, Texas, USA, 24 October 2015. EPA/SRDJAN SUKI (zu dpa "Die Aussichten der deutschen
Nico Hülkenberg fuhr schon für den Vorgänger-Rennstall von Racing Point, Force India
© dpa, Srdjan Suki

Endlich das erste Podium?

Für Hülkenberg ist das Blitz-Comeback eine einmalige Chance, um in der Formel 1 noch einmal auf den Putz zu hauen. 2021 ist für den Deutschen kein Cockpit in Sicht. Und: Racing Point hat mit seiner Silberpfeil-Kopie ein ganz starkes Paket, mischt dieses Jahr voll vorne mit.

So könnte Hülkenberg im Home of British Motor Racing endlich schaffen, was ihm in 177 F1-Rennen immer verwehrt blieb: Ein Platz auf dem Podium. Es wäre eine ganz spezielle Pointe einer ohnehin außergewöhnlichen Saison.