Formel 1 in Austin: Lewis Hamilton gewinnt beim Großen Preis der USA, Sebastian Vettel wird Zweiter

Beim Start zum USA-GP wurde es eng: Sebastian Vettel schnappte Lewis Hamilton Platz 1 weg
Beim Start zum USA-GP wurde es eng: Sebastian Vettel schnappte Lewis Hamilton Platz 1 weg
© imago/LAT Photographic, imago sportfotodienst

25. Oktober 2017 - 8:59 Uhr

Diesen Großen Preis der USA wird so schnell keiner vergessen. Während des ganzen Wochenendes und auch vor dem Rennen hatten die Veranstalter eine Mega-Show geboten – gespickt mit Superstars. Unmittelbar vor dem Start stellte der aus dem Boxsport bekannte Ansager Michael Buffer in seiner unnachahmlichen Art die Formel-1-Piloten einzeln vor. Und die 20 PS-Helden lieferten danach ordentlich ab.

Vettel versuchte alles, aber Hamilton war zu stark

Sebastian Vettel tat alles, um die Entscheidung in der Formel-1-Weltmeisterschaft zu vertagen. Nach dem Start übernahm der Ferrari-Star sogar die Führung - am Ende reichte es für Vettel zu Platz 2. Der stärkste Fahrer auf dem Circuit of The Americas war aber wieder einmal Lewis Hamilton, der 10,143 Sekunden vor Vettel die Ziellinie überquerte.

Der Mercedes-Pilot und Führende in der WM gewann nach 56 Runden und 1:33:50,993 Stunden das Rennen in Austin und ist damit seinem vierten WM-Titel einen großen Schritt näher gekommen. Bei noch drei ausstehenden Rennen beträgt Hamiltons Vorsprung auf Vettel jetzt 66 Punkte. Wenn Vettel das kommende Rennen in Mexiko gewinnen sollte, reicht Hamilton ein 5. Platz zum WM-Triumph. "Alles in allem bin ich natürlich nicht zufrieden. Ich hatte schon das Gefühl, dass es heute klappen könnte. Mein Rhythmus war nicht schnell genug, wir waren nicht schnell genug", sagte der 30-Jährige nach dem Rennen - wohlwissend, dass der WM-Kampf praktisch entschieden ist.

Platz 3 ging an Kimi Räikkönen, der zwar in der letzten Runde Max Verstappen vorbeiziehen lassen musste, aber wegen eines Regelverstoßes des jungen Red-Bull-Fahrers Rang 3 zurückbekam. Die beiden deutschen Fahrer Nico Hülkenberg und Pascal Wehrlein schieden früh aus. (Die Highlights jetzt online bei TVNOW.de und in der TV NOW App anschauen!)

Die Höhepunkte des Rennens in Austin:

START: Vettel ist hellwach beim Start und kommt am bestens vom Fleck. Hamilton versucht die Tür zuzumachen, aber Vettel ist auf der Innenlinie und geht als Erster in die erste Kurve. Hinter Vettel und Hamilton folgen Bottas und Ricciardo.

Runde 4: Hülkenberg stellt seinen Renault in der Garage ab. Das Team sagte ihm über Funk, dass er aufgeben muss.Verlust des Öldrucks war der Grund.

Runde 6: Hamilton überholt Vettel. Mühelos zieht Hamilton auf der Geraden am Ferrari-Piloten vorbei. Vettel kann die Rundenzeiten des WM-Führenden nicht mitgehen, weil seine Ultrasoft-Reifen nachlassen.

Runde 7: Wehrlein muss aufgeben. Der Grund für die Aufgabe ist eine Kollision mit Kevin Magnussen aus Runde 1.

Runde 16: Vettel kann Hamilton nicht folgen. Fünf Sekunden beträgt der Rückstand. Also entscheidet Ferrari, ihn an die Box zu holen. Weiter geht's für Vettel mit dem Soft-Reifen, der härtesten Mischung. Vettel fällt auf Platz 5 zurück.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Vettel und Ferrari versuchen es mit Plan B

Runde 20: Hamilton kommt zum Reifenwechsel und holt sich ebenfalls den Soft-Reifen. Nach dem Wechsel kommt er ganz knapp vor Vettel wieder auf die Strecke. Rund eine Sekunde trennt die beiden. Wäre Hamilton eine Runde später zum Stopp gekommen, hätte Vettel vielleicht durchschlüpfen können. Vielleicht …

Runde 23: Hamilton überholt den führenden Verstappen, der es dem Mercedes-Fahrer sehr schwer macht. Zur Erinnerung: Verstappen startete von Platz 16.

Runde 28: Zur Rennmitte ist Vettels Rückstand auf Hamilton wieder auf 4,5 Sekunden angewachsen.

Runde 39: Ferrari und Vettel gehen auf Plan B: Erneut bekommt der Deutsche neue Reifen – diesmal Supersoft. Auf Rang 4 kommt er wieder auf die Strecke und hat Verstappen im Nacken.

Runde 42: Räikkönen überholt Bottas und übernimmt Platz 2.

Runde 51 und 52: Vettel holt sich am Ende von Start und Ziel mit dem Messer zwischen den Zähnen Bottas und Platz 3. Nur eine weitere Runde braucht Vettel, um auch Teamkollege Räikkönen zu kassieren. Damit ist Vettel wieder Zweiter.

Letzte Runde: Verstappen geht spektakulär an Räikkönen vorbei. Aber die Freude des Red-Bull-Fahrers währt nur kurz. Die Rennkommissare brummen ihm direkt nach dem Rennen fünf Sekunden auf, weil er beim Überholen die Strecke verlassen hat und sich so einen Vorteil verschaffte.

Ziel: Hamilton überquert als Sieger die Ziellinie. Er gewinnt zum 5. Mal in Austin und zum 62. Mal in seiner Karriere. Bottas punktet als Fünfter. Damit ist Mercedes vorzeitig Konstrukteurs-Weltmeister. Hinter Hamilton kommen Vettel, Räikkönen und Verstappen in die Wertung.

Die Ergebnisse des Großen Preis der USA im Überblick

Den Grand Prix der USA in Austin im Ticker nachlesen