Er ist "jung, professionell und fordernd"

Williams-Boss sicher: Russell ist ein künftiger Weltmeister

01. März 2021 - 11:28 Uhr

Jost Capito kommt ins Schwärmen

Ende 2020 wurde er als möglicher Mercedes-Mann für diese Saison im Cockpit von Valtteri Bottas gehandelt. Und rund um den Hamilton-Vertragspoker fiel sein Name als potenzieller Nachfolger des siebenmaligen Weltmeisters: George Russell. Der 23-Jährige ist nicht nur für RTL-Reporter Felix Görner eine "Granate". Auch der neue Williams-CEO Jost Capito kommt im exklusiven RTL/ntv-Interview über seinen Fahrer ins Schwärmen.

"Als er letztes Jahr im Mercedes gefahren ist, hat das sein Selbstvertrauen nochmal nach oben katapultiert", sagt Russells Boss und macht deshalb eine klare Ansage: "Auf jeden Fall" sei der junge Brite ein zukünftiger Weltmeister! Was er über Russells Einstellung sagt und wovon es abhängt, wie lange der Mercedes-Junior noch im Williams sitzt, zeigen wir oben im Video.

Capito: Vertrauensverhältnis zwischen ihm und Russell ist da

Der Ex-Rennfahrer betont, dass er zu Russell bereits ein "sehr gutes Vertrauensverhältnis aufgebaut" habe. Eine wichtige Voraussetzung für die neue herausfordernde Saison – schließlich will Williams unter neuer Führung endlich die Rote Laterne in der Königsklasse abgeben. Dafür gibt auch Russell alles, der Engländer arbeite schon "absolut professionell für sein Alter", so Capito.

VIDEO - Capito: "Vettel noch immer gut für Siege"

"Neue Besen kehren gut" ist ein Sprichwort, das Capito zu Sebastian Vettel einfällt. Im Auto von Aston Martin traut der Williams-CEO dem viermaligen Weltmeister einiges zu. Auch Siege, "keine Frage". In Mick Schumacher sieht der 62-Jährige ebenfalls viel Potenzial, 2021 sei für Schumi jr. aber noch ein "Lernjahr".