19. Dezember 2018 - 9:09 Uhr

Drunken Kimi bei schicker FIA-Gala

Er torkelte auf die Bühne, übersah einen Moderator, umarmte Ex-Teamkollege Sebastian Vettel und grüßte mit erhobenem Daumen das Publikum: Bei der FIA-Abschlussgala in St. Petersburg hat Kimi Räikkönen einen denkwürdigen Auftritt abgeliefert.

Sebastian Vettel der Leidtragende

Da war nicht nur Wasser im Glas: Formel-1-Pilot Kimi Räikkönen hatte auf der Saisonabschlussfeier des Automobil-Weltverbands sichtlich Spaß. Am Tisch saß der sonst so schweigsame Iceman neben Sebastian Vettel und quatschte dem ein Ohr ab. Als es für die beiden dann auf die Bühne ging, um die Pokale für die WM-Plätze zwei und drei entgegenzunehmen, setzte der Finne noch einen drauf.

Iceman schlittert zur Preisverleihung

Mit schwankenden und doch schwungvollen Schritten begab sich Räikkönen auf die Bühne, ignorierte den Moderator und kam neben Vettel langsam zum Stehen. Der war ein wenig irritiert, Kommentatorin Nicki Shields nahm es mit Humor: "Kimi hat den heutigen Abend sehr genossen", stellte sie fest.

Alkohol-Auftritt wird zum viralen Lacher

Auch die Szene, bei der der 39-Jährige mit einiger Mühe über ein Geländer klettert und dann leicht torkelnd zu seinem Platz zurückkehrt, sorgte für Erheiterung und wurde viral über Nacht zum Hit.

Erst kürzlich hatte Räikkönen für Aufsehen gesorgt, als er in seiner Biografie von früheren Alkohol-Eskapaden berichtete. So will der Weltmeister von 2007 im Jahr 2012 zwischen zwei Rennen zwölf Tage lang konstant betrunken gewesen sein.