Florian König über Ferrari-Desaster

Ferrari ist in einer "furchtbar schwierigen Situation"

13. Juli 2020 - 23:28 Uhr

König: "Das Auto ist nicht gut genug"

Ferrari kommt in dieser Saison einfach nicht in Fahrt – im Gegenteil. Nachdem Charles Leclerc seinen Teamkollegen Sebastian Vettel in Spielberg zu Beginn abgeräumt hatte, endete der Steiermark-GP für beide Ferrari-Piloten vorzeitig. RTL-F1-Moderator Florian König analysiert im Video den Gurken-Auftakt der Roten. Für König ist klar: "Jetzt am Wochenende war es ein Problem der Fahrer. Das liegt natürlich auch an der schlechten Performance des Autos." Der langjährige RTL-Moderator zieht ein verheerendes Zwischenzeugnis: "Das Auto nicht gut genug und der Motor zu schwach."

Wieweit weg die Scuderia von Mercedes ist und mit welchen Teams der Rennstall aus Maranello sich messen sollte, sehen Sie oben im Video. 

Video: Leclerc schießt Vettel ab

Lesen Sie auch

Presseschelte: "Die Krise bei Ferrari wird immer schlimmer"

Vettel schiebt bei Ferrari Frust

Brawn: Binotto muss liefern