Formel 1: Fernando Alonso vergleicht Nico Rosberg mit Leonardo DiCaprio

Nico Rosberg, Fernando Alonso
Für Fernando Alonso (rechts im Bild) sieht Nico Rosberg aus wie Schauspieler Leoanrdo DiCaprio.
dpa, Valdrin Xhemaj

Fernando Alonso hat vor dem Start in die F1-Saison über seine Kollegen gesprochen. Als wirklichen Freund im Fahrerfeld kann der Spanier nur einen bezeichnen: Jenson Button. "Mit seinem Teamkollegen verbringt man viel Zeit in der Fabrik, beim Training und am Flughafen. Da ist es ein wenig einfacher, eine Freundschaft zu bilden", sagte Alonso.

Der Altmeister ist nicht gerade als Kumpeltyp bekannt. In seiner Zeit bei McLaren hatte er sich regelmäßig mit Lewis Hamilton in den Haaren, auch seine späteren Teamkollegen wie Felipe Massa bei Ferrari und Nelson Piquet jr. bei Renault behandelte Alonso wie Luft. Generell seien Freundschaften in der Formel 1 schwierig. "Die Beziehungen, die man im Fahrerlager pflegt, gehen nicht so tief, weil wir dort unseren Job machen und gestresst sind."

Logische Konsequenz für Alonso: "Vor den anderen Fahrern hat man viel Respekt, aber man würde nicht den Urlaub mit ihnen verbringen." Ein Kollege, mit dem Alonso zumindest an den Rennwochenende gut kann, ist Daniil Kvyat. "Er ist sehr talentiert. Ein großartiger Fahrer, aber auch ein großartiger Typ. Er ist sehr witzig und sehr freundlich. Er spricht italienisch und spanisch und ist einfach ein sehr netter Typ", sagte Alonso über den Red-Bull-Piloten.

Seinen einstigen Rivalen Hamilton hält Alonso nach wie vor für einen "talentierten und schnellen Fahrer. Im Moment ist er der Favorit in der Formel 1", sagte der McLaren-Pilot, der Nico Rosberg gerne einen Oscar in die Hand drücken würde. "Er sieht Leonardo DiCaprio ähnlich", scherzte Alonso.