Die Nachricht verwunderte, ja verärgerte nicht wenige im Formel-1-Tross: Rückkehrer Fernando Alonso – 39 Jahre alt – darf bei den Young Drivers Tests nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi den aktuellen Renault-Boliden fahren. Und das, obwohl dieses Tests, wie der Name schon sagt, Nachwuchspiloten vorbehalten sein sollen. Sebastian Vettel, der auch gerne schon mal sein künftiges Racing-Point/Aston-Martin-Auto ausprobieren würde, stößt die Sondergenehmigung für Alonso sauer auf. "Das ist mal wieder typisch so ein Kasperletheater bei uns, dass es da jetzt Extrawürste gibt", sagte Vettel nach dem Trainingsauftakt zum Sakhir-GP. Das Interview gibt's oben im Video.