Revolution am Samstag

Entscheidung über Formel-1-Sprintrennen gefallen

© imago images/PanoramiC, DPPI via www.imago-images.de, www.imago-images.de

26. April 2021 - 20:13 Uhr

Formel 1: Sprintrennen kommen!

Lange wurde geredet und verhandelt, jetzt herrscht Klarheit: 2021 führt die Formel 1 sogenannte Sprintrennen ein. An drei GP-Wochenenden wird jeweils am Samstag das neue Format getestet. Das bestätigten die Formel 1 und der Weltverband FIA am Montagmittag. Die Entscheidung sei "einstimmig" gefallen, hieß es im offiziellen Statement.

Sprintrennen ersetzen reguläre Quali

Die drei Sprintrennen über 100 Kilometer sollen laut Mitteilung an zwei Europa-GPs und einem nicht-europäischen GP stattfinden. Im Raum standen zuletzt Silverstone (18. Juli), Monza (12. September) und Interlagos (Brasilien/7. November).

"Das Format wurde entwickelt, um die Action auf der Strecke zu steigern und die Fans auf neue und innovative Weise zu begeistern", hieß es in dem FIA-Statement: "Es schafft auch die richtige Balance zwischen der Belohnung von Fahrern und Teams nach Leistung und gibt anderen die Möglichkeit, sich am Samstag durch das Feld zu kämpfen, um die Chancen im Rennen am Sonntag zu erhöhen."

In den Sprint-Qualifyings, so das offizielle Wording, soll samstags die Startreihenfolge für das Rennen am Sonntag ausgefahren werden. Freitags soll es eine eigene Quali für das Sprint-Rennen geben. Für die ersten drei Fahrer wird es je 1, 2 oder 3 Punkte in der WM-Wertung geben, bestätigte die F1 in ihrem Statement.

Zuletzt hatten die Königsklasse und die Teams noch über finanzielle Details debattiert, die Teams forderten pro Sprintrennen eine monetäre "Entschädigung". Auch hier soll eine Lösung gefunden worden sein. Nach Informationen von "motorsport-total.com" haben sich Teams und Formel 1 auf eine Entschädigung von 100.000 Dollar pro Rennen geeinigt, zudem dürfen die Teams 50.000 Dollar je Station aufwenden, die nicht unter die Budgetobergrenze (145 Millionen Dollar) fallen.

"Wir freuen uns über diese neue Gelegenheit, die unseren Fans 2021 ein noch spannenderes Rennwochenende bescheren wird", sagte F1-Boss Stefano Domenicali. "Es wird eine tolle Erfahrung sein, die Fahrer drei Tage lang kämpfen zu sehen, und ich bin sicher, dass die Fahrer den Kampf genießen werden."

So sieht der Zeitplan bei Rennwochenenden mit Sprintrennen aus

Freitag:
1. Freies Training über 60 Minuten am Vormittag
normales Qualifying am Nachmittag

Samstag:
2. Freies Training über 60 Minuten am Vormittag
"Sprint-Qualifying" über 100 Kilometer am Nachmittag

Sonntag:
Grand Prix über die volle Distanz