Giovinazzi voller Hoffnung

Formel 1: Der neue Alfa Romeo ist da - mit neuer Nase

22. Februar 2021 - 15:01 Uhr

Traum vom Platz auf den Podium

Eccolo! Das ist er, der neue Alfa Romeo. Der italienische Rennstall schickt in dieser Saison den C41 ins Rennen. Markantester Unterschied zum Vorjahresmodell: Die Nase des Boliden. "Das Ziel ist noch immer das gleiche: zusammen so viele Punkte wie möglich zu holen. Mein Traum wäre es, mit dem Team ein Podium zu holen", sagte Pilot Antonio Giovinazzi bei der Vorstellung des neuen Wagens in Warschau. Wie der Italiener und Teamkollege Kimi Räikkönen die Chancen von Alfa Romeo in dieser Saison einschätzen, hören Sie oben im Video.

McLaren und AlphaTauri legten vor

Alfa ist das dritte F1-Team, das den Vorhang vor dem neuen Wagen für 2021 fallen lässt. McLaren legte einen Frühstart hin, präsentierte den MCL35M im traditionellen Papaya-Orange.

AlphaTauri verband die Online-Präsentation des AT02 direkt mit einer Modenschau und steckte Pierre Gasly und Rookie Yuki Tsunoda gleich noch in stylische Outfits. Ablenken von "einem der schönsten Autos" der Saison, wie Teamchef Franz Tost gegenüber RTL/ntv erklärte, konnten die Looks der Piloten aber nicht.