Formel 1: Das Werksteam von Renault kehrt in Gelb zurück

Das Werksteam von Renault setzt bei seiner Rückkehr in die Formel 1 auf das charakteristische Gelb. Die Franzosen enthüllten im Vorfeld des Großen Preises von Australien in Melbourne die neue Lackierung des RS16, Front- und Heckflügel sind nun schwarz.

Renault, F1, Melbourne
picture alliance / empics, James Moy

Bei den Testfahrten in Barcelona war Renault noch überraschend mit fast komplett schwarzen Boliden angetreten. "Heute geht es um unsere Identität", sagte Sportchef Cyril Abiteboul. "Wir haben uns für Gelb entschieden, weil es die Farbe Renaults ist."

Die beiden Piloten Kevin Magnussen und Jolyon Palmer trugen leger kurze Hosen und Flipflops; die australische Surferin Ellie-Jean Coffey begleitete sie.

Die etwas andere Präsentation des Wagens, der ganz Australia-like auf einem Surfbrett eingefahren wurde, sehen Sie im Video.