Formel 1: Daniil Kvyat muss nach USA-GP sein Toro-Rosso-Cockpit räumen

Daniil Kvyat muss sein Toro-Rosso-Cockpit in Mexiko wieder hergeben.
Daniil Kvyat muss sein Toro-Rosso-Cockpit in Mexiko wieder hergeben.
© Getty Images, Bongarts

24. Oktober 2017 - 8:47 Uhr

Daniil Kvyats Einsatz beim USA-GP wird womöglich sein letzter in dieser Formel-1-Saison gewesen sein. In Mexiko muss der Russe wieder sein Toro-Rosso-Cockpit räumen.

Wie Toro Rosso mitteilte, werden der Franzose Pierre Gasly und der Neuseeländer Brendon Hartley beim drittletzten Saisonrennen eingesetzt. Gasly hatte beim Grand Prix der USA gefehlt, weil er in der japanischen Super-Formula-Meisterschaft antreten wollte. Dort hatte er als Zweitplatzierter in der Gesamtwertung noch Titelchancen. Das Rennen musste jedoch wegen einer Taifun-Warnung abgesagt werden.

Kvyat, der sein Cockpit schon in Malaysia und Japan an Gasly abgegeben fuhr in Austin als Zehnter immerhin in die Punkteränge - zum dritten Mal in dieser Saison (bei 15 Einsätzen). Hartley belegte bei seinem Debüt in der Formel 1 den 13. Platz.