Au revoir, Renault

Fix: Ricciardo fährt 2021 für McLaren

15. Mai 2020 - 16:18 Uhr

Ricciardo wird Teamkollege von Norris

Das Fahrerkarussell in der Formel 1 dreht sich nach dem Aus von Sebastian Vettel bei Ferrari in rennsportgerechtem Tempo weiter. Nach Carlos Sainz' Wechsel von McLaren zur Scuderia steht fix, wer den Spanier beerbt: Daniel Ricciardo fährt ab 2021 für den britischen Traditions-Rennstall. Das gab McLaren bekannt. Der Australier erhalte einen mehrjährigen Vertrag, hieß es in dem offiziellen Statement.

Brown: Weiterer Schritt nach vorne

"Dass Daniel bei uns unterschreibt ist in unserem langfristigen Plan ein weiterer Schritt nach vorne", sagte McLaren-Boss Zak Brown. Der arrivierte Australier bringe neben Youngster Lando Norris eine "spannende, neue Dimension ins Team", so der Amerikaner: "Das sind gute Nachrichten für unser Team, unsere Partner und natürlich unsere Fans."

Ricciardo fährt seit 2019 für Renault, sein Vertrag beim französischen Werksteam läuft Ende des Jahres aus.

Ricciardo soll McLaren zurück an die Spitze führen

"Daniel ist ein nachgewiesener Grand-Prix-Sieger. Seine Erfahrung, seine Hingabe und seine Energie werden McLaren bereichern und bei unserer Mission, an die Spitze zurückzukehren, ein wichtiger Faktor sein", freute sich McLaren-Teamchef Andreas Seidl.

Ricciardo fährt seit 2011 in der Formel 1. In 171 GP-Starts fuhr er sieben Siege ein, alle während seiner Zeit bei Red Bull von 2014 bis 2018.

Ricciardo sagt Merci

Der 30-Jährige bedankte sich via Instagram bei seinem derzeitigen Arbeitgeber. "Ich bin so dankbar, wie ich bei Renault angenommen wurde", schrieb Ricciardo und blickte auf die noch immer nicht begonnene Saison. "Mein nächstes Kapitel hat noch nicht begonnen, also lasst uns dieses stark beenden. Merci."

Vettel hat nur noch eine Option

Durch die Sainz-Ricciardo-Rochade ist klar. Sebastian Vettel, der ebenfalls bei McLaren gehandelt wurde, hat für 2021 eigentlich nur noch eine Option. Ein Cockpit neben Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes.