Teams verordnen Quarantäne

Formel-1-Rennen in Bahrain und Vietnam abgesagt

15. März 2020 - 18:09 Uhr

Rennställe schließen Fabriken

Nach der Absage des Australien-GP steht jetzt offiziell fest: Auch die Formel-1-Rennen in Bahrain (22. März) und in Vietnam (5. April) werden wegen des Coronavirus nicht stattfinden. Die Rennen sind auf unbestimmte Zeit verschoben, teilten die Formel-1-Bosse mit. Nach dem ersten positiven Befund im McLaren-Team wollen sich die Formel-1-Teams vorsorglich in Quarantäne begeben. Bis zum 30. März sollen die Fabriken der Rennställe ruhen.

Saisonstart erst Ende Mai?

Der Saisonstart rück damit in weite Ferne. Die Formel 1 und die FIA hoffen auf einen Saisonstart Ende Mai - damit wären auch die Rennen in Zandvoort (Niederlande/3. Mai) und Barcelona (Spanien/10. Mai) auf der Kippe.Auch RTL-Experte Christian Danner sieht einen Saisonstart frühestens Mitte Ende Mai.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurde schon vor Wochen das eigentlich vierte Saison-Rennen in China auf unbestimmte Zeit verschoben, der Rennkalender 2020 droht chaotisch zu werden. Denn die Formel-1-Bosse wollen wohl so viele Rennen wie möglich nachholen. "Wir haben Pläne, die Saison wieder aufzubauen, und wir versuchen, so viele der verlorenen Rennen wie wir nur können unterzubringen", kündigte Formel-1-Sportchef Ross Brawn bereits an.

RTL.de-Doku: Stunde Null - Wettlauf mit dem Coronavirus

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Und warum Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben. Die Doku hier bei TVNOW angucken!