Wie es dem Ferrari-Piloten jetzt geht

Charles Leclerc hat Corona

Charles Leclerc beim Abu-Dhabi-GP. (Archiv)
© imago images/Motorsport Images, Andy Hone via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Januar 2021 - 16:34 Uhr

Isolation in Monaco

Ein Test, jede Menge Aufregung bei Ferrari: Charles Leclerc hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der 23-Jährige befindet sich in Isolation in seiner Heimat Monaco. Unklar ist bislang, ob er Menschen in seinem näheren Umfeld angesteckt hat. Ferrari teilte dazu lediglich mit, man habe alle Personen benachrichtig, die Kontakt zu Leclerc hatten.

Ferrari-Ass meldet sich in den sozialen Medien

Der Rennfahrer gab seinen Fans in den sozialen Medien auch selbst ein Update. Es gehe ihm gut. Er habe nur leichte Symptome.

Gemäß der Teamvorgaben wird Leclerc regelmäßig untersucht, der Test hatte am Mittwoch stattgefunden.

Diese Sportstars hatten Corona

Auch diese Formel-1-Fahrer waren infiziert

Leclerc ist nach Sergio Perez und Lance Stroll (beide Racing Point, seit 1. Januar Aston Martin) sowie Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) und Lando Norris (McLaren) der mittlerweile fünfte Formel-1-Pilot, bei dem eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde.