Vettel will Mick unterstützen

"Ich bin da, wenn er Hilfe braucht"

05. Dezember 2020 - 12:50 Uhr

Sebastian Vettel freut sich mit Formel-1-Aufsteiger Mick Schumacher

Noch-Ferrari-Pilot Sebastian Vettel freut sich auf das Formel-1-Debüt von Mick Schumacher im kommenden Jahr und hat dem jungen Kollegen gleich mal seine Hilfe angeboten. "Ich bin da, wenn ich mit irgendeinem Rat zur Seite stehen kann oder wenn er Hilfe braucht", sagte der viermalige Weltmeister vor dem Sakhir-GP am Wochenende (ab 16.05 Uhr live bei RTL und online auf TVNOW). Wie er den F1-Aufstieg von Mick einschätzt und wie er den Horror-Unfall von Romain Grosjean erlebt hat, sehen Sie oben im Video.

Vettel: "Freue mich mega"

Vettel sicherte Schumi jr. auf dessen Weg seine Unterstützung zu, der 33-Jährige weiß, dass viele schwere Aufgaben auf Schumacher warten. "Ich freue mich mega für ihn. Es ist sicher kein einfacher Schritt, es wird schwer." Am Mittwoch hatte der US-Rennstall Haas bekanntgegeben, dass Mick ab 2021 im Haas-Cockpit sitzen wird.

Seine Beziehung zu dem Führenden der Formel-2-Wertung sei "extrem gut", verriet Vettel. "Er ist ein super Kerl. Vettel sagte, er sei "immer noch ein Fan" von Schumachers Vater Michael. Der Rekordweltmeister hatte Vettel bei seinem Weg in die Formel 1 mit Ratschlägen geholfen.

Unfall von Grosjean bewegt die Fahrer

Ein großes Thema in Bahrain ist immer noch der schockierende Feuer-Unfall von Romain Grosjean. Die Bilder der Flammen, die aus dem Wagen schossen, und die großen Sorgen um den Franzosen bewegten das Fahrerfeld.

"Wir waren alle erleichtert, als er raus kam. Im ersten Moment habe ich gar nicht verstanden, was passiert ist. Als ich die Bilder gesehen habe, war es ein bisschen ein Schock", sagte Vettel, dem die Erleichterung anzumerken ist. "Wir sind alle unglaublich glücklich, dass er noch da ist. Ich denke, es hätte auch ganz anders ausgehen können."

Das Sakhir-GP live bei RTL und auf TVNOW