RTL News>Formel 1>

Formel 1 bald wieder mit Oranje-GP?

Formel 1 bald wieder mit Oranje-GP?

Holland, Fans
Die Holländer können sich Hoffnungen auf eine Rückkehr der Formel 1 machen.
picture alliance / dpa, Andy Rain

Erst Österreich, dann Mexiko - und bald vielleicht auch Holland: Die Formel 1 steht vor der nächsten Rückkehr an eine Traditionsstrecke. Rund um Zandvoort reifen Überlegungen, wieder ein Rennen in den berüchtigten Dünen auszutragen.

Exakt 30 Jahre ist es her, dass die 'Königsklasse' des Motorsports zuletzt ihre Zelte in Holland aufgeschlagen hat. Auf dem Park Circuit Zandvoort raste ein gewisser Niki Lauda im McLaren zum bis dato letzten F1-Sieg in Holland, auf einem Kurs, der direkt an der Nordseeküste lag. Ein überragendes Panorama, eine anspruchsvolle Strecke, ganz Oranje im Ausnahmezustand - der Große Preis der Niederlande stand lange Zeit für Spektakel, und genau das wollen Politiker nun wieder aufleben lassen.

"Alle sind davon total begeistert, also sollten die Regierung und die Industrie es gemeinsam angehen", verkündete Jerry Kramer von der Regierungspartie VDD in der Tageszeitung 'De Telegraaf': "Es ist ein historischer Kurs, also wäre es sehr schön, wenn wir ihn zurück in den Kalender bekommen würden. Mir ist bewusst, dass es zehn Millionen Euro kosten wird, aber wir sollten definitiv die Möglichkeiten untersuchen."

Zandvoort hofft auf Investoren

Niki Lauda,
Niki Lauda raste 1978 in Zandvoort im Brabham auf Platz 3, sechs Jahre später dann zum bis dato letzten Sieg.
picture-alliance / dpa

Nicht nur die Politik, auch Streckenbetreiber Erik Weijers forciert eine Rückkehr von Zandvoort in den Rennkalender der Formel 1. "Bei unseren Investitionen in den Neunzigern haben wir eine mögliche Rückkehr der Formel 1 einbezogen. Wir besitzen noch immer eine Testlizenz und mit ein paar strukturellen Modifikationen könnte der Kurs bereit für die F1 sein", wird Weijers vom Online-Portal nu.nl zitiert.

Mit Blick auf die Kosten müsste das Projekt allerdings auch von Investoren getragen werden. "Da ist viel Geld im Spiel. Wenn ein konkreter Plan erstellt werden sollte, wird es eine Weile dauern, eventuell bis 2019 oder 2020", so Weijers, der die nächsten Schritte für ein Comeback benennt: "Es müssen einfach drei Dinge passieren: Die Infrastruktur muss verbessert, der Kurs saniert und den finanziellen Ansprüchen der Formel-1-Organisatoren entsprochen werden. Wenn wir das tun, haben wir wieder einen Grand Prix der Niederlande."