Vertrag vorzeitig verlängert

Formel 1: Australien-GP bleibt bis 2025 in Melbourne

© REUTERS, STRINGER, AH/KLG

19. Juli 2019 - 9:14 Uhr

Königsklasse rast noch lange durch den Albert Park

Der Große Preis von Australien findet mindestens bis 2025 in Melbourne statt. Wie die Formel-1-Geschäftsführung mitteilte, wurde ein entsprechender Vertrag mit den Organisatoren des Rennens im Albert Park vor kurzem in London unterschrieben. Der ursprüngliche Kontrakt lief bis 2023.

Saisonstart in Melbourne hat Tradition

Im kommenden Jahr startet die 70. Formel-1-Saison am 15. März mit dem Australien-GP in Melbourne. Es wird das 25. Jahr sein, in dem das Rennen im Albert Park stattfindet. Die Königsklasse macht dort seit 1996 Station, zuvor fand der Grand Prix 'Down Under' viele Jahre in Adelaide statt, wo Michael Schumacher 1994 seinen ersten Weltmeister-Titel feierte.

Während das Rennen in Adelaide meist das Saisonfinale markierte, fungiert die Hatz durch den Albert Park als Start in die Saison. Ausnahmen: 2006 und 2010 fand der Saisonauftakt in Bahrain statt.