Red Bull bestätigt

Albon rast weiter an Verstappens Seite

© REUTERS, Maxim Shemetov, /FW1F/Christian Radnedge

14. November 2019 - 9:07 Uhr

Beide Cockpits bei den Bullen besetzt

Alex Albon kann die Champagner-Korken knallen lassen: Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot fährt auch im kommenden Jahr für Red Bull. Das Top-Team bestätigte Albon für die Saison 2020 als zweiten Fahrer neben Max Verstappen.

Gute Leistungen von Albon belohnt

Albon hatte das Cockpit erst zum Großen Preis von Belgien vom bis dato enttäuschenden Pierre Gasly übernommen. Im Gegensatz zu dem Franzosen, der als Teamkollege von Daniil Kvyat zum Farm-Team Toro Rosso (neuer Name: Alpha Tauri, beide Fahrer für 2020 bestätigt) degradiert wurde, überzeugte Albon im Red Bull.

"Alex hat seine Sache extrem gut gemacht. Er ist bei sieben Starts für Red Bull unter den besten Sechs gelandet - das spricht für sich", sagte Teamchef Christian Horner. Der Youngster habe bewiesen, "dass er den Platz bei Red Bull verdient. Er besitzt noch viel Potenzial, wir freuen uns darauf, ihn auch 2020 an der Seite von Max zu sehen."

Photo4 / LaPresse 01/11/2019 Austin, USA Grand Prix Formula One USA 2019 In the pic: Nicholas Latifi CDN Williams Racing Test and Development Driver PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xPhoto4/LaPressex
Der Kanadier Nicholas Latifi ist heißer Anwärter auf das letzte noch offene Cockpit bei Williams.
© imago images/LaPresse, Photo4/LaPresse via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Damit ist die "Silly Season" bereits vor dem vorletzten Rennen der Saison in Brasilien weitgehend beendet. Lediglich bei Williams ist für kommende Saison noch der Platz neben Stammpilot George Russel verwaist. Favorit auf den vakanten Posten ist Ersatzfahrer Nicholas Latifi. Für Nico Hülkenberg ist nach seinem Aus bei Renault das Kapitel Formel 1 dagegen beendet, zumindest vorerst.