Forderung: Schulfach "Politische Bildung" in allen Stufen

14. Oktober 2021 - 18:30 Uhr

Schwerin (dpa/mv) - Die Deutsche Vereinigung für politische Bildung (DVPB) fordert von der künftigen Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern, ein Unterrichtsfach "Politische Bildung" in allen Jahrgangsstufen zu verankern. Hintergrund ist die Forderung von SPD und Linken, das Wahlalter auf 16 Jahre abzusenken.

"Die Jugendlichen müssen die Chance bekommen, sich mit Politik und politischen Fragen intensiv auseinanderzusetzen", sagte die DVPB-Landesvorsitzende Gudrun Heinrich am Donnerstag. Wenn Jugendliche ab 16 wählen dürfen, müsse ein solides verankertes Unterrichtsfach sie dafür befähigen.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hatte am Mittwochabend die Entscheidung bekanntgegeben, mit der Linken Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer gemeinsamen Regierung aufnehmen zu wollen.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-599436/2

Quelle: DPA