14. Juni 2019 - 16:15 Uhr

Mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr

127 Millionen US-Dollar - rund 112 Millionen Euro - hat Lionel Messi in den letzten zwölf Monaten verdient. Der Star des FC Barcelona führt damit die Liste der bestbezahlten Sportler der Welt an.

Das zeigt die Erhebung des renommierten US-Wirtschaftsmagazins 'Forbes'. Komplettiert wird das Podium von seinen Fußballer-Kollegen: Superstar Cristiano Ronaldo von Juventus Turin heimste 109 Millionen Dollar im letzten Jahr ein, der Brasilianer Neymar von Paris Saint-Germain immerhin 105 Millionen Dollar. 

Erster Nicht-Fußballer auf Platz vier

Als erster Athlet aus einer anderen Sportart landet der mexikanische Boxer Canelo Alvarez mit 94 Millionen Dollar auf Rang vier. Platz fünf geht an Tennis-Ikone Roger Federer, der mit 93,4 Millionen Dollar nur knapp dahinter liegt.

Floyd Mayweather
2018 hatte der mittlerweile zurückgetretene amerikanische Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. noch das Klassement mit 285 Millionen Dollar klar vor Messi und Ronaldo angeführt.
© Imago Sportfotodienst

Nur zwei Deutsche in den Top 100

Deutsche sind in der Liste der Top 100 bestzahlten Sportler kaum auszumachen. Nur der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Fußballer Mesut Özil schafften es in das Ranking. Vettel belegt mit 40,3 Millionen Dollar den 30. Platz, Özil liegt mit 30,2 Millionen auf Rang 57. Einzige Frau in den Top 100 ist Serena Williams mit 30,2 Millionen.

Forbes-Liste: Gehalt und Werbeeinahmen

  1. Lionel Messi (Argentinien/Fußball/FC Barcelona) 127 Millionen US-Dollar*
  2. Cristiano Ronaldo (Portugal/Fußball/Juventus Turin) 109
  3. Neymar (Brasilien/Fußball/Paris St. Germain) 105
  4. Canelo Alvarez (Mexiko/Boxen) 94
  5. Roger Federer (Schweiz/Tennis) 93,4
  6. Russell Wilson (USA/American Football/Seattle Seahawks) 89,5
  7. Aaron Rodgers (USA/American Football/Green Bay Packers) 89,3
  8. LeBron James (USA/Basketball/Los Angeles Lakers) 89,0
  9. Stephen Curry (USA/Basketball/Golden State Warriors) 79,8
  10. Kevin Durant (USA/Basketball/Golden State Warriors) 65,4

Weitere Prominente:

13.Lewis Hamilton (Großbritannien/Formel 1) 55,0; 17. Novak Djokovic (Serbien/Tennis) 50,6; 30. Sebastian Vettel (Deutschland/Formel 1) 40,3; 57. Mesut Özil (Deutschland/Fußball/FC Arsenal) 30,2; 63. Serena Williams (USA/Tennis) 29,2; 81. Tom Brady (USA/American Football/New England Patriots) 27,0

*In der Forbes-Liste werden sowohl das Gehalt, als auch die Werbeeinahmen berücksichtigt. Die Angaben sind geschätzt.