Flugzeugabsturz auf Sumatra: Keine Überlebenden

12. Februar 2016 - 18:30 Uhr

Flugzeugabsturz auf Sumatra: Keine Überlebenden

Zwei Tage nach dem Absturz eines Flugzeugs im indonesischen Dschungel haben Retter das Wrack erreicht und die 18 Insassen nur noch tot bergen können. "Alle Leichen wurden gefunden, sie waren noch in den Sitzen", zitierte das Portal 'Detik News' einen Leiter der Hilfskräfte.

Unter den Toten sind demnach drei Kinder und zwei Babys. Zunächst hatte es Hoffnung gegeben, Überlebende zu finden. Die Retter landeten etwa 300 Meter entfernt von der Absturzstelle, konnten sie aber zunächst wegen eines unpassierbaren Tals bei schlechtem Wetter nicht erreichen.