Pilot und Passagier gestorben

Bei Karlsruhe: Ultraleichtflugzeug kracht "im Sturzflug" in Waldgebiet - zwei Tote

Ultraleichtflugzeug stürzt in Wald - zwei Insassen sterben.
© dpa, Thomas Riedel, abl

13. Juli 2020 - 11:41 Uhr

Absturzursache noch unklar

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeuges am Sonntagabend in einem Wald bei Rheinstetten nahe Karlsruhe sind die beiden Insassen ums Leben gekommen. Es handelt sich um den 61-jährigen Piloten und einen 54 Jahre alten Passagier, wie die Polizei mitteilte.

Unfall bei Karlsruhe wird untersucht

12.07.2020, Baden-Württemberg, Karlsruhe: Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen mit Fahrzeugen auf einem Waldparkplatz. Ein Ultraleichtflugzeug mit zwei Männern ist am Sonntagabend in einen Wald bei Rheinstetten abgestürzt. Die zwei Männer, die mit dem
Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, elf der Freiwilligen Feuerwehr Rheinstetten, zehn Rettungskräfte und rund 25 Polizeibeamte beteiligt.
© dpa, Aaron Klewer, abl

Das Flugzeug sei aus noch ungeklärter Ursache "im Sturzflug" in das Waldgebiet gekracht, sagte ein Sprecher. Die Unglücksursache war noch unklar. Per Rettungshubschrauber wurde die Unglücksstelle gegen 19.05 Uhr etwa 800 Meter südlich von Karlsruhe-Oberreut entdeckt. Gestartet sei das Flugzeug wahrscheinlich gegen 18.10 Uhr am Flugplatz Rheinstetten-Forchheim.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet. Die weiteren Ermittlungen zum Unglück werden von der Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen. Trümmerteile des Flugzeugs seien beschlagnahmt worden, teilte die Polizei mit.