Geld stahl sie den Eltern

17-Jährige engagiert Auftragsmörder, um ihre Eltern töten zu lassen

11. September 2019 - 22:08 Uhr

Florida: Auftragsmord mit dem Geld der Eltern

In den USA wurde ein 17-jähriges Mädchen verhaftet, das versucht hatte, ihre Eltern töten zu lassen. Wie das Lake County Sheriff's Office angibt, habe Alyssa Michelle Hatcher aus Florida ihre Auftragsmörder sogar mit Geld bezahlt, welches sie ihren Eltern zuvor gestohlen hatte. Sie konnte festgenommen werden - noch bevor ein Blutbad zustandekam.

Alyssa engagiert Auftragsmörder - doch ihr Freund meldete sich bei der Polizei

Auswertungen der Transaktionen auf der Kreditkarte ihrer Eltern ergaben, dass sie es gleich zwei Mal versucht hatte. Ein erster Auftragskiller bekam 455 Euro. Weil dieser die Tat aber nicht umsetzte, engagierte sie gleich einen zweiten für 838 Euro, so heißt es im Polizeibericht. Auch dieser Mord wurde nicht realisiert.

Nachdem ihr Freund sich bei der Polizei meldete, verhafteten die Ermittler Alyssa am Montag. Sie habe ihm von ihren Plänen erzählt, berichtete der Freund. Als die Polizei das Mädchen in ihrem Elternhaus antraf, gestand sie die heimtückischen Mordpläne.

Auftragsmörder engagiert: Motiv noch unklar

Am Mittwoch muss sich die 17-Jährige nicht nur wegen Diebstahls, sondern auch wegen zweifacher Anstiftung zum Mord, dem Richter stellen. Ihr Motiv ist noch unklar. Polizist Fred Jones geht davon aus, dass sie wohl "einfach nicht mehr mit ihren Eltern sein wollte", wie er im ABC9-Interview sagt.