Die beiden verstehen sich immer noch sehr gut

Florian Silbereisen: Deshalb klappt die Freundschaft mit Helene Fischer

Florian Silbereisen zieht ein Jahr nach der Trennung von Helene Fischer Bilanz
Florian Silbereisen zieht ein Jahr nach der Trennung von Helene Fischer Bilanz
www.imago-images.de, imago images/Future Image, gbrci via www.imago-images.de

Helene und Florian trennten sich 2018 nach zehn Jahren

Entertainer Florian Silbereisen (38) und Schlagerstar Helene Fischer (35) gaben im Dezember 2018 nach zehn Beziehungsjahren ihre Trennung bekannt. „Um ehrlich zu sein, war ich froh, als das Jahr 2018 zu Ende war. Die letzten Wochen hatten es damals in sich“, sagt Silbereisen nun rückblickend im Interview mit dem Magazin „Bunte“.

Florian Silbereisen: „Meistens ist es doch nur gekränkte Eitelkeit"

Während Helene Fischer einen neuen Mann an ihrer Seite hat, ist Silbereisen offiziell Single. Fürs kommende Jahr hat er sich vorgenommen, „einfach weiterhin geradlinig und offen durchs Leben zu gehen“, sagt er. „Ich nehme es so, wie es kommt.“

Diese Gelassenheit und Großzügigkeit im Umgang mit sich und anderen könnte Teil des Erfolgsrezepts sein, warum Silbereisen und Fischer nach wie vor eine große Freundschaft verbindet. „Helene war zehn Jahre lang meine engste Vertraute. Sie wird immer ein Teil meines Lebens bleiben“, beschreibt er den Status quo. Dass es so gut klappe, scheint wohl auch Einstellungssache zu sein: „Meistens ist es doch nur gekränkte Eitelkeit der Männer, die eine Freundschaft nach einer Trennung verhindert“, glaubt er.​

Florian ist bodenständig und hat Familiensinn

Florian Silbereisen ist aber nicht nur die Freundschaft zu Helene Fischer wichtig. Er pflegt auch Freundschaften aus Kindertagen in Niederbayern. „Wenn ich in die Heimat komme, bin ich einfach nur der Flo, der ich immer war. Es ist wichtig, Freunde um sich zu haben, denen der Showmaster unwichtig ist. Die einem ehrlich die Meinung sagen", sagt der Moderator, Musiker (Klubbb3) und Schauspieler („Das Traumschiff"). Am Ende zähle nur die Qualität der Freundschaft.

Der Entertainer hat zudem einen großen Familiensinn. „Weihnachten feiere ich wie immer mit der ganzen Familie in der Heimat. Da kommen jedes Jahr alle zusammen. Es gibt feste Traditionen, die ich als sehr wertvoll empfinde", freut er sich auf die anstehenden Feiertage. Laut „Bunte" feiert er mit seinen Eltern, „seinen vier älteren Geschwistern samt Partner“ sowie „einem Dutzend Nichten und Neffen". Ob sein Wunsch nach der eigenen Familie irgendwann in Erfüllung geht, legt er in Gottes Hand: „Wenn Gott will, wird es irgendwann so sein.“

spot on news