Polizei: Womöglich ist er in "hilfloser Situation"

Florian Lang (30) nach Disco-Besuch vermisst - er rief noch seine Frau an

11. Dezember 2019 - 11:18 Uhr

Würzburg: Rettungskräfte suchten am Sonntag mit Großaufgebot

Der 30-jährige Florian Lang ist am frühen Sonntagmorgen nach dem Besuch auf einem Disco-Schiff in Würzburg verschwunden. Der Ehemann hatte noch seine Frau angerufen, dass er sich auf den Heimweg mache. Zuhause sei er aber nicht angekommen, erklärte Polizeisprecher Enrico Ball auf RTL-Anfrage. Großangelegte Suchmaßnahmen am Sonntag blieben erfolglos.

Florian Lang ist verschwunden.
Die Polizei fahndet nach Florian Lang.
© Polizei

Suche konzentriert sich auf den Main und das Ufergebiet

"Freunde haben sich auf die Suche nach ihm gemacht und sein Portemonnaie im Bereich der alten Mainbrücke gefunden", so der Polizeisprecher. Die Brücke liegt anderthalb Kilometer vom Disco-Schiff entfernt. Die Rettungskräfte setzten Mantrailer-Hunde ein, um die Fährte des Mannes auf seinem Heimweg aufzunehmen - mehr dazu im Video.

Es sei nicht auszuschließen, dass sich der Mann in einer "hilflosen Situation befindet" heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Das ist die Beschreibung des Vermissten

  • circa 170 cm groß, circa 72 kg schwer
  • schlank mit kurzen schwarzen Haaren
  • dunkler Vollbart
  • bekleidet ist er mit einem roten Pullover, dunkler Stoffhose, Turnschuhe, dunkel / olivgrüner Winterjacke

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg unter der Telefonnummer 0931-457-2230 entgegen.