Elegante Zehenstegsandalen erobern Runways

Flip-Flops: Diese 3 Modelle geben im Sommer 2022 den Ton an!

Frau mit Flip Flops an Mauer.
Flip-Flops sind plötzlich voll im Trend. Welche Modelle der Zehentrenner besonders gut ankommen.
iStockphoto

Was haben die Leute vor einigen Jahren noch über diese Sandale gelacht. Die Zehenstegsandalen, die mittlerweile synonym mit dem Markennamen „flip*flop“ verwendet werden, galten als absolutes No-Go für legere Looks auf der Straße.

Aber das hat jetzt ein Ende! Wir sehen Flip-Flops jetzt nämlich immer wieder als modisches Stilmittel in den unterschiedlichsten Varianten. Die besten Modelle 2022 wollen wir Ihnen nicht vorenthalten.

Vom Underdog zum Klassiker: Der Flip-Flop erobert die Fashion-Welt!

Das lautmalerische Wort „Flip-Flop“ könnte nicht passender für die Zehenstegsandale sein, die es erstmals in der Gummi-Variante in den 50er-Jahren in die Läden schaffte. Denn das Geräusch der Sandale ähnelt beim Auftritt einem Schmatzen („Flip-Flop“). Flip-Flops haben einen Riemen zwischen großem und benachbartem Zeh und sorgen durch ihn für ausreichenden Halt beim Laufen.

Als Schlupfsandale waren Flip-Flops vor allem für Strand- und Schwimmbadbesuche essenziell. Sie ließen sich leicht im Handgepäck verstecken und flink anziehen. Im Sommer 2022 aber glänzen Flip-Flops auf ganz andere Art und Weise und motzen den einen anderen sommerlichen Look richtig auf.

Der Zehentrenner mit Plateau

Sneaker oder Sandaletten mit Plateau – und nun Flip-Flops mit der dicken Sohle? Ja, der Retro-Stil lässt wirklich kein Schuhwerk aus. Der moderne Zehentrenner schummelt den einen oder anderen Zentimeter zur Körpergröße. Ein Modell wie das von Marc O'Polo* in geflochtener Optik und zeitlosem Schwarz-Weiß passt zu Sommerkleidern oder einer Kombination aus Shorts und Trägertop.

Flip-Flops mit top-designten Zehenstegen als Eyecatcher

Weiß ist gerade im Sommer eine tolle Farbe, um nicht ganz so düsteres Schuhwerk zu inszenieren. Auch Flip-Flops sehen in weißem Design* toll aus. Recht klassisch ist eine dünne Gummisohle, um die Leichtigkeit der Schuhmode hervorzuheben.

Viel Spielraum für Design gibt es bei Flip-Flops nur beim Zehensteg: Modelle wie von ZoeAshley* mit Flechtoptik oder edel verzierten Stegen durch Strass-Steine und Perlen brechen den Basic-Look wunderbar auf. Diese Modelle wirken schön verspielt. Sie empfehlen sich zu luftigen Leinen- und Strandkleidern, können aber auch zu rockigen Festival-Outfits mit Bohemian-Flair kombiniert werden.

Das "Gizeh"-Modell von Birkenstock ist voll im Trend

Eine wirklich populäre Zehenstegsandale ist das Modell „Gizeh“ von Birkenstock*. Anders als bei anderen Birkenstocks wird hier auf einen Zehensteg gesetzt – statt Schnallen. Der Tragekomfort eines Birkenstocks bleibt dennoch bestehen. Das Fußbett schmiegt sich nach einigen Tagen an die Fußform an, der Steg sorgt für einen optimalen Halt.

Die "Gizeh"-Sandale gibt es in vielen modischen Modellen und ist in der Freizeit, als Hausschuh und selbst als Büroschuh ein Dauerbrenner. Günstige Alternativen gibt es schon für kleines Geld, beispielsweise bei Deichmann von Graceland*.

Flip-Flops sind 2022 keine Modesünde mehr

Von wegen lustige Badelatsche! Flip-Flops gelten seit einigen Jahren sogar als modisches Statement und sind alltagstauglich geworden. Auf den Laufstegen großer Designer sehen wir vermehrt die Zehenstegsandale. Wir können uns also freuen: Die luftige Fußmode wird sicher noch einige Jahre Trend bleiben. Bei heißen Temperaturen gibt es schließlich nichts Schöneres, als in Flip-Flops zu schlüpfen und die Sonne zu genießen. Und das Beste: Es ist garantiert für jeden ein Modell dabei, das gefällt.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.