Fliegerbombe in Mayen entschärft

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

27. November 2021 - 13:30 Uhr

Mayen (dpa/lrs) - In Mayen in der Vulkaneifel ist eine mitten in der Innenstadt gefundene Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. "Um 12.28 Uhr erklang die Sirene: Die Bombe ist entschärft!", teilte die Stadt am Samstag mit. Daraufhin konnten rund 1900 Menschen wieder zurück in ihre Häuser und Wohnungen, die 300 Meter um den Fundort liegen.

Teile der Mayener Innenstadt mussten am Samstag bereits ab 8.00 Uhr verlassen werden, auch Geschäfte sowie der Weihnachts- und Adventsmarkt blieben zunächst geschlossen - bis schließlich Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes die 250 Kilogramm schwere Bombe unschädlich gemacht hatten. Insgesamt waren der Stadt zufolge rund 320 Einsatzkräfte rund um die Aktion unterwegs.

"Ich bin sehr froh, dass die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen beteiligten Stellen so gut funktioniert hat", sagte Oberbürgermeister Dirk Meid (SPD). Ein solcher Einsatz sei nicht alltäglich. "Doch in diesem Fall hat es wirklich wieder gut funktioniert."

© dpa-infocom, dpa:211127-99-164424/2

Quelle: DPA