Flensburgs Handballer wollen auch ohne Coach Machulla siegen

25. November 2021 - 1:21 Uhr

Flensburg (dpa/lno) - Die SG Flensburg-Handewitt will auch ohne Trainer Maik Machulla ihren Aufwärtstrend in der Handball-Champions-League fortsetzen. Der 44-jährige Machulla fehlt beim Vorrunden-Spiel am heutigen Abend (18.45 Uhr/DAZN) bei Dinamo Bukarest ebenso wie sein Assistent Mark Bult wegen einer Corona-Erkrankung.

Machulla und Bult gehören zu den fünf Personen bei der SG, bei denen in der vergangenen Woche Impfdurchbrüche festgestellt worden sind. Betreut wird die Mannschaft in der rumänischen Hauptstadt von Michael Jacobsen. Unterstützung erhält der Trainer der 2. SG-Mannschaft aus der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein vom ehemaligen Nationalspieler Holger Glandorf.

Das Hinspiel gegen Bukarest hatte die SG mit 37:30 gewonnen. Sollen die Chancen auf das Erreichen der Playoff-Runde steigen, muss auch das zweite Duell gewonnen werden. "Dazu müssen wir uns in der Abwehr deutlich steigern", sagte Machulla, der unter anderem per Videonachrichten Kontakt zum Team hält.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-129423/2

Quelle: DPA