Flaute im Bett? Lichttherapie soll gegen Potenzprobleme helfen

14. März 2018 - 16:22 Uhr

Italienische Ärzte behandeln sexuell frustrierte Männer mit Licht

Im Bett läuft's gerade nicht so gut? Vielleicht lassen Sie beim nächsten Mal, wenn Sie zusammen ins Bett gehen, einfach mal das Licht an. Das kann wahre Wunder wirken. Forscher im italienischen Siena haben herausgefunden, dass schon eine kleine Menge an Licht den Testosteronspiegel des Mannes deutlich steigen lässt.

Der Letzte lässt das Licht an

Die italienische Studie wurde an der Universität Siena von Andrea Fagiolini durchgeführt. 38 Versuchsteilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Bei allen Testpersonen wurde ein Mangel an sexuellem Verlangen oder eine sexuelle Erregungsstörung diagnostiziert worden. Die erste Gruppe wurde täglich jeden Morgen für 30 Minuten mit 10.000 Lux hellem Licht bestrahlt. Die Strahlung entspricht etwa einem schattigen Plätzchen im Sommer. Die andere Gruppe diente als Kontrolle. Diese bekamen eine Placebo-Bestrahlung mit nur 100 Lux. Zu Beginn und am Ende der zweiwöchigen Behandlung, wurde der Testosteronspiegel der Probanden gemessen.

Das Ergebnis ist eindeutig: Bei den Männern, die die volle Lichttherapie bekamen, stieg der Testosteronspiegel von anfangs 2,3 Nanogramm pro Milliliter Blut auf 3,6 Milligramm. Die Männer wurden außerdem gebeten, ihre sexuelle Zufriedenheit auf einer Skala von eins bis zehn zu bewerten. Und der veränderte sich auf das Dreifache! Anfangs lag der Wert bei beiden Gruppen bei 2. Bei den Testpersonen, die eine richtige Lichtdusche abbekommen haben, erhöhte sich der Wert auf 6,3. In der Placebo-Gruppe betrug er nur 2,7.

Die Ergebnisse sind eindeutig. Ob die Studie mit 38 Versuchspersonen überhaupt repräsentativ ist, ist allerdings umstritten.

Lichttherapie für die Frühlingsgefühle

Die Lichttherapie ist jedoch nicht für jeden gedacht. Es gibt ein paar Ausnahmefälle, die auf eine solche Behandlung lieber verzichten sollten. Dazu zählen beispielsweise Patienten mit bestimmten Augenerkrankungen und solche, die Medikamente einnehmen, die die Lichtempfindlichkeit steigern.

Logisch klingt die ganze Studie schon. Denn allgemein verbessert sich sofort unsere Laune im Frühjahr und im Sommer, wenn es eben wärmer wird und die Sonne scheint. Wir lächeln, sind gut drauf und haben Lust zu Flirten. Frühlingsgefühle eben. Der Testosteronspiegel und die sexuelle Lust befinden sich auf dem Höherpunkt und unsere Hormone spielen verrückt. Und das alles nur wegen dem Licht der Sonne.