Flaschenöffner, Lautsprecher, Handtasche - das können die neuen Handyhüllen

09. März 2018 - 14:37 Uhr

Handyhüllen sind längst nicht mehr nur Stoßschutz

Haben Handyhüllen noch bis vor kurzem einem einzigen Zweck gedient – dem Schutz des Geräts – so bieten die neuen Modelle weitaus mehr Funktionen an. Der Fantasie der Erfinder sind dabei offenbar keine Grenzen gesetzt. Von der Lautsprecher-Hülle bis zur wasserfesten Beutel-Hülle ist alles dabei. Doch was taugen die Dinger? Wir haben den Test gemacht.

Neue Handyhüllen im Test

Sie sind im Badezimmer oder in der Küche und wollen das Handy sicher ablegen, um die Hände frei zu haben? Dann scheint die Anti-Gravity-Hülle genau die richtige für Sie zu sein. Dank Nano-Technologie soll das Handy auf jeder glatten Oberfläche kleben bleiben. Kostenpunkt ungefähr 20 Euro. Die Klebefunktion entsteht durch Mikro-Saugporen auf der Rückseite der Hülle. Und im Test erweist sie sich als durchaus nützlich – sofern man die richtige Oberfläche zum Aufkleben auswählt. Kleiner Nachteil: Die Hülle muss regelmäßig mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Denn lagert sich zu viel Staub und Schmutz ab, klebt sie nicht mehr richtig.

Für alle, die ständig damit beschäftigt sind, ihr Handy in der Tasche zu suchen, gibt es die praktische Handy-Handtasche – eine Gummihülle mit integriertem Trageband für circa 40 Euro. Und die Hülle besteht den Test: Das Handy darin ist weiterhin bedienbar und liegt gut in der Hand. Außerdem bietet sie zusätzlichen Stoßschutz für das Smartphone.

Lautsprecher-Handyhüllen, Handyhüllen mit Flaschenöffner und Co.

Eine Handyhülle mit integriertem Bluetooth-Lautsprecher für 80 Euro überzeugt in unserem Test nicht hundertprozentig. Der Sound ist relativ gut, kommt aber an herkömmliche Bluetooth-Lautsprecher nicht heran – vor allem, was die Lautstärke angeht. Pluspunkt: Für unterwegs ist die Hülle sehr handlich.

Die wasserfeste Handyhülle für rund sieben Euro überzeugt in unserem Test voll und ganz. Im Prinzip handelt es sich um einen schlichten verschließbaren Plastikbeutel mit Trageband. Das Handy kann darin bedenkenlos unter Wasser abtauchen – in das Beutelinnere dringt kein einziger Tropfen. Auch die Bedienbarkeit des Gerätes funktioniert – zumindest über Wasser – weiterhin optimal. Wenn Sie also im Wasser ein Selfie machen möchten, ist diese Hülle genau die richtige.

Als absoluter Partykracher entpuppt sich im Test eine Handyhülle mit integriertem Zigarettenanzünder und Flaschenöffner für 15 Euro. Beides funktioniert gut! Ein nettes Gimmick, mit dem Sie sicher Eindruck schinden können.