Flammeninferno in Krankenhaus: Mehr als 40 Tote bei Brand in Südkorea

26. Januar 2018 - 8:26 Uhr

Vor allem ältere Patienten unter den Opfern

40 Tote und 40 Verletzte - so lautet die verheerende Bilanz eines Brands im Krankenhaus der südkoreanischen Stadt Miryang. Bei Ausbruch des Feuers befanden sich rund 100 Patienten in der Klinik, darunter vor allem ältere Menschen. Viele der Verletzten befinden sich in einem kritischen Zustand.

Brandursache ist unklar

Bei den Bergungsarbeiten wurden die Rettungskräfte durch dichte Rauchwolken behindert. Verzweifelt versuchten die verbleibenden Patienten aus dem Krankenhaus zu fliehen. Für mindestens 40 Personen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Das Feuer ist nach ersten Erkenntnissen wohl in der Notaufnahme im Erdgeschoss des mehrstöckigen Gebäudes ausgebrochen. Die genaue Brandursache ist unklar. 90 Personen wurden aus den umliegenden Gebäuden in Sicherheit gebracht. Die Stadt Miryang liegt etwa 280 Kilometer südöstlich von Südkoreas Hauptstadt Seoul.