Fitnessstudio vor Öffnung wieder durch Brand beschädigt

Feuerwehrmänner sitzen in ihrem Fahrzeug. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

03. Juni 2020 - 16:13 Uhr

Nur wenige Monate nach dem letzten Brandschaden ist ein Fitnessstudio in Kalkar kurz vor der Eröffnung erneut durch ein Feuer massiv beschädigt worden. Die Polizei bezifferte den Schaden auf 200.000 Euro. Ermittler fanden Hinweise auf Brandstiftung. Bei dem letzten Feuer im Oktober war ein technischer Defekt als Brandursache festgestellt worden.

Die Feuerwehr rückte nach eigenen Angaben am frühen Mittwochmorgen zu dem Brand in einem Gebäude aus, in dem ein Einkaufsmarkt und in den oberen Räumen das Fitnessstudio untergebracht ist. Das Flachdach des Gebäudes brannte demnach auf einer Fläche von 300 Quadratmetern. Der Rauch zog vor allem in das Studio. Über 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Der Einkaufsmarkt war beim ersten Feuer vollständig ausgebrannt. Das zu dem Zeitpunkt noch nicht eröffnete Fitnessstudio wurde saniert und renoviert und sollte nun eröffnet werden. Die Brandmeldeanlage des Studios hatte den Angaben nach bei dem aktuellen Brand zwar ausgelöst, aber den "großen Schaden" nicht verhindern können.

Quelle: DPA