RTL News>Stars>

Fiona Erdmann: Stillprobleme bei ihrer Tochter - Neyla nimmt nicht genug zu

"Leider wurde sie etwas trinkfaul"

Fiona Erdmann hat Stillprobleme: Tochter Neyla nimmt nicht mehr genug zu

HUB Teaser 16zu9 - fiona erdmann.png
Fiona Erdmann wurde im Mai 2022 zum zweiten Mal Mutter.

Die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Fiona Erdmann (33) kommt einfach nicht zur Ruhe. Erst am Montag (4. Juli) musste die Zweifach-Mama mit ihrer Tochter Neyla wegen eines Leistenbruchs in die Notaufnahme . Ein Chirurg soll nun entscheiden, ob eine Operation notwendig ist. Doch auch das Stillen ihrer im Mai geborenen Tochter macht der Influencerin zu schaffen. Denn Neyla nahm ab Woche vier nicht mehr genug zu.

Tochter Neyla wurde "trinkfaul"

„Leider wurde Neyla mit der Zeit etwas trinkfaul“, erzählt Fiona Erdmann jetzt bei Instagram. „Neyla trank nicht genug und meine Brust bekam nicht genügend Signale mehr Milch zu produzieren. Seit Woche 4 nahm Neyla daher auch nicht mehr genug zu. Über anderthalb Wochen waren es nur elf Gramm pro Tag. Definitiv nicht genug.“

Bei ihrem ersten Kind hatte Fiona ebenfalls Stillprobleme . Als sie Leo dann auf Anraten der Ärzte mit Pulvermilch zufütterte, war die Stillzeit zu ihrem Bedauern nach drei Monaten ganz vorbei.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Eine Stillberatung konnte ihr helfen

Mit ihrer Tochter möchte sie es diesmal anders machen und so hat sich Fiona jetzt professionelle Hilfe gesucht. „Anstatt mit Pulvermilch anzufangen, habe ich mir dieses Mal eine Stillberatung besorgt und bin zu einer Doktorin gegangen, die mir sehr geholfen hat“, verrät sie. Sie möchte zudem klar stellen, dass dies kein Posting gegen Pulvermilch sein soll, sondern einfach ihre Geschichte. (mja)