Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

'Finanztest' prüft Strom- und Gastarife: So lassen sich ein paar hundert Euro sparen

Strom oder Gas wechseln - ein Vergleich lohnt sich
Ein Vergleich lohnt sich: Sie können mit einem Wechsel von Strom- oder Gasanbieter hunderte Euro sparen. © iStockphoto

Preise für Strom und Gas sind für Neukunden besonders günstig

Gaspreise sind für Neukunden so günstig wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch beim Strom lässt sich ganz einfach Geld sparen. Die 'Finanztest' hatte ihre Leser dazu aufgerufen, Preiserhöhungsschreiben und Vertragsunterlagen zuzuschicken. Diese wurden ausgewertet.

Strom: Tarif-Wechsel lohnen sich

Beim Auswerten der zugeschickten Unterlagen fiel auf: 2017 hoben fünf Energielieferanten ihre Preis für Strom um 20 Prozent und mehr an. Dies betraf die Kunden, die nicht jährlich den Versorger wechselten. Bei Erhöhungen solcher Größenordnung sollten Kunden den Tarif aber unbedingt wechseln, dadurch können mehrere Hundert Euro gespart werden. In Hamburg spart ein solcher Stromwechsel beispielweise mehr als 180 Euro.

So sparen SieHeizkosten und haben trotzdem eine warme Wohnung
So sparen SieHeizkosten und haben trotzdem eine warme Wohnung Diese Tipps sollte jeder beachten 01:37

Gaspreise so günstig wie seit fünf Jahren nicht

Gerade jetzt sollten Haushalte mit Gasanschluss nach einem neuen Tarif Ausschau halten. Preise für Neukunden sind nämlich so günstig wie seit fünf Jahren nicht mehr. In Berlin zahlten Haushalte 2012 noch 1.166 Euro für 20.000 Kilowattstunden, 2017 sind es nur noch 824 Euro.

Wenn ein Wechsel ansteht, gibt es zwei Tariftypen zur Auswahl:

  1. Es gibt den 'Bonustarif für Aktive', hier stehen hohe Boni im ersten Vertragsjahr an, danach wird der Tarif wieder teurer. Hier empfiehlt sich dann ein erneuter Anbieterwechsel.
  2. Für Haushalte, die ihren Tarif nicht so oft wechseln wollen, gibt es 'Flexible Tarife für Bequeme'. Bei diesen Verträgen sind Arbeits- und Grundpreis günstig, dafür gibt es keine Boni für Neukunden. Im zweiten Jahr lassen sich die Verträge monatlich kündigen.

Beim Anbieter-Vergleich der 'Finanztest' wird jedoch deutlich, dass aktivere Kunden günstiger wegkommen.

Sechs Schritte zum Tarifwechsel

  1. Legen Sie sich Unterlagen bereit. Für den Wechsel brauchen Sie Informationen wie Kunden- oder Zählernummer und den Jahresverbrauch.
  2. Vergleichen Sie Tarife im Internet.
  3. Wählen Sie einen Tarif aus und beachten Sie die Bedingungen für die Auszahlung der Boni.
  4. Recherchieren Sie die Erfahrungen von anderen Kunden mit dem Anbieter.
  5. Kündigen Sie Ihren Altvertrag. Hier gibt es Unterschiede, ob Sie Erstwechsler oder erfahrene Wechsler sind. Bei Preiserhöhungen haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.
  6. Den Vertrag abschließen, dies geht mittlerweile ganz einfach online.

Mehr Life-Themen