Film- und Medienschaffende dringend gesucht

Ein digitales Mischpult, dass in der Ton-Postproduktion verwendet werden kann, leuchtet. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

26. November 2019 - 5:50 Uhr

In Hessen mangelt es an Film- und Medienschaffenden. Gesucht werden Mitarbeiter in den Bereichen Kamera, Ton und Bildverarbeitung, Beleuchtung und Sound Design. Das geht aus zwei Antworten des Kunstministeriums auf Kleine Anfragen der SPD-Abgeordneten Angelika Löber im hessischen Landtag hervor. So fehlt es an Kameraleuten für Spiel- beziehungsweise Kinofilme sowie Tonassistenten. Auch Coloristen für Spielfilme werden dringend benötigt.

Im Bereich Beleuchtung sieht es in Hessen düster aus. Vom Oberbeleuchter bis zum Lichtassistenten gibt es laut Ministerium nicht ausreichend ausgebildetes Personal. Der Fachkräftemangel führt sogar so weit, dass es - etwa im Bereich Ton-Postproduktion - in Hochphasen zu Engpässen kommt. Unternehmen dieser Sparte konzentrierten sich sehr auf das Rhein-Main-Gebiet, schreibt Ministerin Angela Dorn (Grüne) in ihrer Antwort.

Um dem entgegenzuwirken und hessische Drehorte attraktiver zu machen, konzipiere die Filmförderung Fachseminare und Workshops, berate bei der Drehortsuche oder unterstütze beim Austausch mit Behörden. Junge Filmschaffende können zudem eine dreijährige Förderung als Starthilfe beantragen.

Quelle: DPA