RTL-Reporterin prüft nach

Filderstadt: Schüler und Eltern beschweren sich über marode Schulbusse

20. Dezember 2019 - 15:10 Uhr

RTL-Reporterin trifft sich mit allen Beteiligten

Fehlende Sitze, marode Elektrik und ausfallende Fahrten – das sei ihr trauriger Alltag, erzählen die Schüler aus dem Raum Filderstadt unserer RTL-Reporterin. Ihre Eltern haben mittlerweile Fahrgemeinschaften gebildet - damit die Kinder überhaupt noch zuverlässig zum Unterricht kommen können. Von den Zuständen hat sich unsere Reporterin Maria Mack nun selbst ein Bild gemacht hat. Ihr Ziel: Den Betroffenen schnellstmöglich zu helfen. Ob das geklappt hat und was die Verantwortlichen zu den Vorwürfen sagen, sehen Sie im Video.

Alle Vermittlungsversuche bislang gescheitert

Die betroffene Eltern sind empört und fühlen sich hilflos: Trotz unzähliger Schreiben an das verantwortliche Busunternehmen und die zuständigen Behörden habe sich an der Situation nichts geändert. Selbst eine Anzeige bei der Polizei konnte bislang nichts bewegen. Die Busse sollen sich nach wie vor in einem katastrophalen Zustand befinden, behaupten die Eltern.

Die Mängel sollen derart gravierend sein, dass sich Eltern um die Sicherheit ihrer Kinder Sorgen machen. Ein Vater berichtet: "Die Kinder sind mittlerweile schon darauf angewiesen, dass sie ein Handy dabei haben, weil sie nicht wissen, ob sie mit dem Bus ankommen oder überhaupt wegkommen."

RTL-Reporterin Maria Mack hat sich die Busse angeschaut. Was sie erreichen konnte, zeigen wir im Video.