Plötzlich ist alles viel teurer als versprochen

Fiese Abzocke: Frau fällt auf Billig-Stromanbieter rein

08. Mai 2022 - 22:21 Uhr

Strom ist so teuer wie nie. Ein Unding also, wenn Billig-Stromanbieter diese Situation auch noch ausnutzen. Doch Kathrin Amberg (55) aus der Nähe von Lüneburg ist genau das passiert: Sie wurde über den Tisch gezogen. Obwohl ihr Vertrag seriös wirkte und ihr alles detailgetreu von einem Mitarbeiter im Voraus erklärt wurde, tappt sie in die Falle. Während der Vertragslaufzeit werden ihr plötzlich monatlich 83 Euro mehr als vereinbart abgebucht. Als sie sofort kündigt, folgt der Supergau: Der Stromanbieter lässt sie nicht aus dem Vertrag, schickt Mahnungen und droht sogar mit einem angeblichen Gerichtsurteil. Insgesamt soll die 55-Jährige fast 500 Euro nachzahlen – obwohl sie doch eigentlich sparen wollte. Sie fühlt sich hilflos, denn der Vertrag läuft trotz allem weiter.

Ist das rechtens? Verbraucherzentralen schlagen bereits Alarm, denn genau diese Preiserhöhungen sollen eine Masche sein. Ob Kathrin Amberg es doch noch aus dem Vertrag raus schafft und wie Sie außerdem ähnliche Kostenfallen umgehen können, das sehen Sie im Video. (vdü)

Lese-Tipp: Abzocke bei Gebrauchtwagenkauf: Thomas Engels verliert 17.500 Euro