Hausbewohner hatten nach Gasgeruch Feuerwehr alarmiert

Feuerwehrmann stirbt nach Gasexplosion

08.02.2020, Nordrhein-Westfalen, Lienen: Rettungskräfte stehen nach einer Gasexplosion vor einem Mehrfamilienhaus. Ob Personen verletzt wurden ist derzeit noch nicht bekannt. Foto: David Poggemann/Nord-West-Media TV /dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Gasexplosion in Mehrfamilienhaus
kno, dpa, David Poggemann

Mehrere weitere Feuerwehrleute verletzt

Ein Feuerwehrmann ist nach einer Gasexplosion in einem Wohnhaus in Nordrhein-Westfalen am Samstagnachmittag gestorben. Dies bestätigte die Feuerwehr. Der Leichnam sollte am späten Samstagnachmittag aus dem Keller des teilweise eingestürzten Gebäudes geborgen werden. Ein anderer Feuerwehrmann, der ebenfalls eingeschlossen war, konnte zuvor schwer verletzt gerettet werden. Mehrere weitere Feuerwehrleute wurden bei der Gasexplosion verletzt. Die Ursache der Explosion ist bislang unklar. Die Polizei konnte das Gebäude vorerst nicht betreten.

Alle Bewohner in Sicherheit gebracht

Wegen Gasgeruchs hatten Bewohner in Lienen bei Osnabrück am Samstagvormittag die Feuerwehr alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu der Explosion, während die Feuerwehrleute nach dem Ursprung des Geruchs suchten. Alle Bewohner konnten zuvor in Sicherheit gebracht werden. Der Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk dauerte am Samstagnachmittag noch an.