Beamte vermuteten eine harmlose Grippe

Notruf nicht ernst genommen – Mann stirbt nach Fehler in Feuerwehr-Leitstelle

Ein Mann ist gestorben, nachdem zwei Feuerwehrleute seinen Notruf nicht ernst genommen haben. Foto: Symbolbild
Ein Mann ist gestorben, nachdem zwei Feuerwehrleute seinen Notruf nicht ernst genommen haben. Foto: Symbolbild
© deutsche presse agentur

05. Februar 2020 - 9:59 Uhr

„Mein Mann ist gestorben für 6.000 Euro“

Wegen fahrlässiger Tötung mussten sich zwei Feuerwehrleute in Hagen vor Gericht verantworten. Die Männer, die in der Leitstelle der Feuerwehr arbeiteten, sollen den Notruf eines 50-jährigen Mannes nicht ernst genommen haben. Vassilios G. starb wenig später an einem Herzinfarkt. Ein Gutachten ergab: Hätten die Feuerwehrleute rechtzeitig einen Rettungswagen geschickt, wäre Vassilios G. noch am Leben. Der Richter stellte das Verfahren ein, beide Feuerwehrleute müssen jeweils 3.000 Euro Strafe an ein Kinderhospiz zahlen. Vassilios Frau Chrissavgi M. ist enttäuscht von diesem Urteil. "Mein Mann ist gestorben für 6.000 Euro", sagt sie.

Vassilios G. suchte Hilfe bei seinem Hausarzt

Vassilios G. war alleine in seiner Wohnung, als er plötzlich unter Schwindel, Atemnot und Schmerzen in der Brust litt. Er wählte den Notruf, doch die Beamten in der Leitstelle nahmen seine Beschwerden nicht ernst und schickten keinen Notarzt zum 50-Jährigen. Sie vermuteten nur eine harmlose Grippe.

Anschließend suchte Vassilios G. telefonisch Hilfe bei seinem Hausarzt. Die Sprechstundenhilfe erkannte sofort, dass ein Herzinfarkt hinter den Beschwerden stecken könnte und wählte ebenfalls den Notruf. Erst nach 70 Minuten erreichte ein Rettungswagen den 50-Jährigen. Doch für Vassilios G. kam die Hilfe zu spät: Er starb im Krankenhaus.

Frau des Verstorbenen will Stadt Hagen verklagen

​Vor Gericht stellte ein Gutachter fest, dass Vassilios G. höchstwahrscheinlich noch leben würde, wenn die Feuerwehrmänner die Situation nicht falsch eingeschätzt hätten.

Vassilios Frau Chrissavgi M. will nun die Stadt Hagen auf Schadensersatz verklagen.